(ü)be(r)standen!

Wow, ich habe eine ganze Nacht und einen ganzen Tag ohne meinen Sohn zugebracht. Mama und Sohn sind wohlauf! Der Kleine war bei seiner Nana sehr brav und hatte eine gute Nacht (die er zwar mehr oder weniger im Bett der Nana verbrachte, aber das macht ja nix). Sogar ich schlief durch, da wir aber um 5.40 schon Tagwacht haben war die Nacht nicht erholsamer als wenn mein Sohn 2-3x seinen Schoppen verlangt. Aber nach diesem Probelauf haben mein Mann und ich (bzw. wohl eher ich 😉 beschlossen, jetzt regelmässig einen Tag für uns einzulegen. Für die Beziehung ist es in meinen Augen einfach enorm wichtig, einfach mal wieder nur Mann und Frau zu sein statt Mama und Papa. Und dem Kleinen schadet es nicht, mal einen Tag bei Nana zu verbringen, schliesslich ist er sowieso regelmässig da wenn ich arbeite. Und auch die Nana freut sich. Eine klassische Win-Win-Situation. Dennoch muss ich zugeben, dass ich heute Nachmittag nach einem eher stressigen Morgen meinen Kleinen sehr, sehr ungern schon wieder alleine bei der Nana zurückliess, aber da heute mein Arbeitstag ist, den ich mir fix eingeplant habe, ging’s nicht anders. Umso mehr freue ich mich riesig darauf, den morgigen Tag ganz mit meinem Sohn zu verbringen. Und diese Freude verdanke ich der kleinen Mama-Pause von gestern. Wie für jede gute Beziehung ist es einfach wertvoll, nicht 24h aneinander zu kleben obwohl das natürlich für die meisten Mamas zwangsläufig so bestimmt ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s