Zurück…

So, wir sind wieder retour von unserem Kurztrip nach Bozen (I). Haben meinen Mann auf, nicht Geschäftsreise, aber einer Reise im Zuge seiner Aktivitäten in einer, naja, Landes-Organisation, begleitet 🙂 Hatten ein gutes Hotel und die Stadt war auch schön. Zum guten Glück sind noch andere Begleitpersonen mit von der Partie gewesen, so dass ich mich nicht ganz allein durch den Tag schlagen musste. Ferien waren’s in dem Sinne natürlich trotzdem keine. Es war einfach mal wieder ein Tapetenwechsel und ich genoss den Luxus, während dieser Tage weder zu haushalten noch zu kochen, dafür täglich zu duschen und mich sogar zu schminken (wow, fast wie früher ;)! Und ich kam sogar dazu, etwas zu „lädala“ für’s Seelenwohl. Die Abende und Nächte waren aber ziemlich mühsam, gelinde gesagt. Im Gegensatz zur anderen Familie mit Kleinkind hatte ich kein Babyphon dabei (besitze ja auch keines) und es hätte auch nix gebracht, denn mein Sohn war in der ersten Nacht etwa stündlich wach, die nächsten Nächte dann etwas seltener aber dennoch sehr oft. Ihm war wohl einfach die Umgebung fremd und ich muss ehrlich sagen, ich habe genauso schlecht geschlafen und lag noch länger wach, warum auch immer (zu viele Latte Macchiato oder Veneziani?) Das nächste mal sorge ich dafür, dass wir ein Zimmer mit getrenntem Zimmer haben, denn nachdem ich meinen Sohn um 20 Uhr zu Bett brachte, war ich alleine an das dunkle Zimmer gebunden. Es gab kein Wifi und dass ich das Licht nach 10min wieder anmachen kann um zu lesen habe ich erst am 2. Abend gemerkt. Aber irgendwie war ich zu müde dafür und auch zu müde um zu sinnieren, nur Schlafen ging irgendwie gar nicht 😦 Fernsehen ging auch nicht, ist ja klar… Und Internet eben auch nicht (Roaming!) Ich fühlte mich ein bisschen wie Scarlett Johanssons Figur in Lost in Translation. Ich war neidisch auf die andere Mutter, deren 1,5 jährige Tochter um die selbe Zeit ins Bett ging und dann mehr oder weniger durchschlief bis morgens um 10(!) Uhr! Luxus… Aber ich sollte den Mund halten, ich kenne auch Mütter, deren Babys um 6 Uhr hellwach sind! So, jetzt habe ich dann das Internetmanko wieder aufgefüllt und werde wohl heute genau wie mein Sohn etwas früher ins Bett kriechen, in der Hoffnung, besser zu schlafen als die letzten Tage. Aber ich denke das wird sich machen lassen. Zuhause schläft’s sich bekanntlich am besten 😉 Sorry, heute zu müde für mehr als einen Statusbericht! 😉

P.S. Dafür gab’s zum ersten Mal im Leben Zimmerservice. Für 15€ Aufpreis mehr als dekadent, aber ich fand, dass ich mir das verdient hatte und war zu müde um nochmals mit dem Buggy raus und zu McDonalds zu laufen 😉 Das hat Stil! Siehe Foto oben…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s