Wie wird das später noch?

Puh, schon wieder ist ein Arbeitsnachmittag zu Ende. Vergeht immer so irre schnell die Zeit. Hätte ja nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber es tut gut zu arbeiten, ja es entspannt mich sogar!! Mein Sohn war heute ziemlich komisch drauf. Ich konnte am morgen kaum mein Müesli essen, so anhänglich war er. Und als wir vormittags nach dem Spaziergang unterwegs nach Hause waren, fing er an zu weinen und schreien und beruhigte sich fast nicht mehr. Selbst zu Hause nicht… Was er wohl hatte??? Und so ganz allgemein, wie wird das in 3 Monaten, in 1 Jahr, in 2, in 3, in 10 Jahren? Es gibt ja so wahnsinnig brave, liebe Babys und dann gibt es mein Baby. Bleibt das so? So anstrengend? Wenn er mir jetzt schon den Brei um die Ohren haut und mordio schreit wenn ihm etwas nicht passt, wird er dann mit 4 auf den Boden stampfen und schreien: „Ich will nicht in den Kindergarten“ oder „Ich will jetzt das Schokoladeneis haben!“ und mit 14 „Und ich geh‘ auf diese verdammte Party/das Openair/irgendwas“ und „Ich denk nicht daran, die Sch…-Mathe-Hausaufgaben zu machen“ und „Mama, Du bist ja sowas von doofe Kuh“. Das war jetzt harmlos, wer weiss, was er mir noch nachruft??? Ich fürchte mich jetzt grad ein bisschen davor, dass er gross wird. Und er wird gross. Gerade heute sah ich ihn an und dachte, wie gross er schon geworden ist. Nicht im Sinne von cm, aber er sieht schon aus wie ein richtiges Kind. Wie die Zeit vergeht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s