Die Schlafkrise

Es ist passiert: Wir haben eine Schlafkrise. Schlechte Nächte gibt’s zwischendurch ja immer wieder aber jetzt hatten wir drei Tage hintereinander an denen wir unseren Sohn nicht vor 21.30 Uhr ins Bett bringen konnten. Quietschfidel rannte er jeweils in der Wohnung umher und kam man mit ihm auch nur in die Nähe des Betts wurde es richtig übel. An zwei Tagen war mein lieber Mann weg und an beiden schrie er sich die Seele aus dem Leib. Er schlief mehr oder weniger nur bei uns im Bett. Gestern haben wir’s geschafft, dass er sehr spät aber immerhin im eigenen Bett einschlief. Er kam dann auch nur einmal nachts, was das einzig Positive am Ganzen war (aber wohl daran lag, dass er erst so spät einschlief) aber der Schoppen allein schläferte ihn nicht wieder ein, man musste schon noch ein Weilchen Kontakt halten und im Zimmer bleiben bevor man sich wieder ins eigene Bettchen schleichen konnte. Dazu kommt, dass ich mich grausig erkältet hab‘ und gerade auf Sparflamme laufe. Tolle Kombination.

Eltern sind auch nur Menschen

Gierig auf Zeit für uns haben wir bereits vor 2 Tagen auch noch den Fehler gemacht, den Kleinen nachmittags länger als üblich schlafen zu lassen. Normalerweise sind 45min das Maximum. Gestern waren’s fast 2h. Wir waren froh um die Ruhe und schauten uns die Tour de Suisse am TV an, ohne zu merken, dass dies geradewegs wieder ins abend-nächtliche Debakel führen würde. Ja, Eltern sind manchmal auch nur Menschen, auch wenn doch manchmal etwas idiotisch. Aber wer kann’s uns vorwerfen? Heute also mein Auftrag: Den Kleinen nachmittags nicht zu lange schlafen zu lassen. Besser: Überhaupt nicht! Mal sehen, ob ich das schaffe. Da nachher noch die Kollegin mit Spielkameradin vorbeikommt, hoffe ich sehr, dass der Kleine vergisst, dass er müde sein könnte. Drückt uns die Daumen! Es ist echt mühsam, wenn man abends keinen Feierabend vom Kind hat. Aber ich bin vorbereitet und nehme meine TV-Serien heute sicherheitshalber auf 😛

2 Kommentare zu “Die Schlafkrise

  1. Es kann sein, dass dies aktuell ein weit herum grasierender Kinder-Zustand ist, denn unsere Kleine (gerade 11 Mte) testet mordio ihr Stimmorgan, sobald sie im Bett zu liegen kommt.

    Nun gibt's hald eben weniger Mittags- / Nachmittagsschlaf .. 😉 .. so gings dann gestern kaputt ins Bett und schwups, war sie eingeschlafen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, das hab' ich auch schon mehr oder weniger erfolgreich versucht. Aber jeder Tag und jede Nacht ist irgendwie anders 😛 Gestern war wieder miserabel, heute bin ich allein, mach' mir also keine Hoffnungen auf einen gemütlichen Abend…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s