Im Westen nichts Neues

So, meine Leserbriefepisode ist verdaut und im Sommerloch verdampft, mein Sohn hat zwei Stockzähne bekommen (macht insgesamt acht), weitere werden folgen. Gestern war vor 21.30 Uhr wieder nix mit Lichtlöschen weil er bei der Tagesmutter zu spät und wohl zu lange noch schlief. Heute dann die Herausforderung, am späten Nachmittag den langen Weg von Rankweil nach Hause zu schaffen, ohne dass er einschläft. Ich schwitze jetzt schon. Ich freue mich auf den morgigen Arbeitsnachmittag, denn ich hab‘ gleich drei Projekte für drei verschiedene Arbeitgeber, die es zu verschreiben gibt. Dazu kommt noch die nächste Kolumne fürs L-Magazin, die auch bald geschickt werden soll. Ich bin also ziemlich beschäftigt 🙂 Wenigstens habe ich jetzt eine Idee und ich würde am liebsten sofort losschreiben aber dazu fehlt mir die Zeit. Mein Sohn ist momentan wieder in einer „Ich-kann-mich-nicht-allein-beschäftigen“-Phase, dafür ist er heute überraschenderweise problemlos in der Kinderbetreuung des Fitnesshauses geblieben und ich konnte endlich mal den Pilates-Kurs ausprobieren. Im August ist wieder ein Betreuungs-Vormittag, da werd‘ ich wohl wieder hingehen. Dafür fällt jetzt dann meine Tagesmutter für ein Weilchen aus, mit Unterbrüchen, und ich werde vlt versuchen, meinen Sohn mal einer Freundin zu bringen, die ein gleichaltriges Mädchen hat, das ich schon hüten durfte. Das Mädchen ist völlig pflegeleicht und problemlos, vor meinem Sohn kann ich nur warnen, er gibt viel zu tun 😉 Aber zusammen mit anderen Kindern ist eigentlich auch er pflegeleicht. Deshalb freue ich mich auf das Playdate heute Nachmittag. Am Wochenende waren wir noch beim Purzelbär und haben ’ne coole Neuheit von Stokke entdeckt: Die haben jetzt für den Triptrap einen Wippen-Aufsatz, den man von ca. 0-6 Monaten nutzen kann. Das würde unser Problem lösen, immer mit einer Wippe auf dem Tisch zu essen. Baby inmitten von Esswaren ist irgendwie unpraktisch. Kommt auf unsere Wunschliste, zusammen mit dem schicken, neuen Walnuss-Triptrap, der perfekt zum Tisch passen würde, haha! 😀 Und wenn wir schon dabei sind: Gutscheine vom Purzelbär sind auch immer eine gute Idee. Mit dem tiefen Euro und der MwSt.-Rückvergütung lohnt es sich momentan, in Austria einzukaufen. So, jetzt noch schnell Mittagessen vorbereiten solange der Kleine noch schläft. Ich bin es ein bisschen müde, immer einhändig zu kochen, zumal sich langsam meine Hüfte wieder bemerkbar macht, die mich schon in der ersten Schwangerschaft dauernd zum Chiro trieb. Und jetzt kommt erschwert die Einseitigkeit dazu, die man einnimmt, wenn man das Kind immer auf der (gleichen) Seite trägt. Ach ja: Am Wochenende waren wir im Zoo, zusammen mit etwa hundert anderen Familien. Plötzlich gehört man zu einer ganz anderen, sozialen Gruppe als man es von früher gewohnt war. Und ist noch Anfänger. Da müssen wir uns erst einleben. Die Affen haben unseren Sohn übrigens am meisten begeistert, glaube ich. Aber nächstes mal werden wir wohl erst wieder hingehen wenn er etwas gehorcht. Nur im Buggy ist langweilig und laufen lassen konnten wir ihn schlecht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s