Achtung Zornphase!

Dass mein Kind zornen kann, weiss ich schon länger, in den letzten zwei Wochen hat sich dies aber leider noch ziemlich gesteigert. Mein Kleiner schreit zwar nicht wie am Spiess aber er hat begonnen, sich protestierend auf den Boden zu werfen, mit Gegenständen um sich zu schmeissen und die Mama oder andere Leute zu hauen wenn er nicht bekommt, was er will. Das beunruhigt mich etwas aber ich schätze es ist wohl der Auftakt einer Phase, von der ich bisher nur von Eltern zweijähriger Knirpse und Mädels gehört habe. Blauäugig wie immer dachte ich bei Stories über fluchtartiges Ladenverlassen nach Zornattacken an der Kasse, dass das bei mir sicher nicht so schlimm werden würde wenn ich dem Kleinen einfach von Anfang an angewöhne, dass er nicht alles haben kann. Aber wie das so ist im Leben und im Speziellen bei Frauen, bin ich konsequent inkonsequent und rücke nach dem dritten Quengeln auch mal einen Gegenstand raus, den ich eigentlich nicht in Kinderhände geben wollte (nein, keine Scheren oder so, das nicht, aber Autoschlüssel oder Bratkellen z. B.) damit ich für zwei Minuten meine Ruhe habe. Gestern hatte also mein Sohn Besuch von seiner Spielkameradin und wie es der Zufall so wollte, interessierten sich die Kinder in einem Moment für das selbe Spielzeug. Mein Sohn entriss es seiner kleinen Freundin, diese weinte, ihre Mutter entriss es daraufhin meinem Sohn und gab es ihrer Tochter zurück, worauf dieser die bis dato schlimmste Zornattacke zum Besten gab. Er schrie, schlug und schmiss mit Spielzeug um sich, natürlich ohne Rücksicht auf Verluste. Ich war starr und unfähig, einzugreifen und beobachtete das Szenario von meinem Stuhl aus, innerlich im Boden versinkend mit dem Gefühl, dass meine Kollegin wohl bald den Kontakt abbricht weil mein Sohn so unerzogen ist und ihre Tochter bedroht. Bei Jungs, greift man (oder ich) ja nicht so schnell ein, man denkt, die vertragen das schon, die sind hart im Nehmen. Ich greife eigentlich allgemein ungern ein, denke, dass die Kinder in diesem Alter einander ja noch nicht wirklich Schaden zufügen können und v.a. nicht bewusst oder gewollt. Und sonst holen sie sich halt mal ne Beule oder einen Kratzer, aber das gehört doch zum Leben dazu. Abhärten, nicht in Watte hüllen, das meine Devise. Aber diese Rechnung geht eben nur auf wenn der andere, beteiligte Elternteil auch so denkt. Sonst hat man ein Problem und vor diesem stehe ich nun: Soll ich meinen Sohn schon massregeln, wenn er sowas macht? Oder hört das von selber wieder auf? Klar, schlägt er mich, schmimpfe ich, aber wenn die andere Mutter sagt „Du, das macht aber der XY weh“, versteht er das dann wirklich???“ Ich bezweifle es. Sie verstehen ja auch noch nicht, dass man Spielzeug teilen und wiederbekommen kann, das kann man noch so oft sagen. Seltsamerweise ist mir in meinen zahlreichen Lektüren nie etwas über diese Phase, das Verhalten und v.a. Tipps für meine Reaktion begegnet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s