Mein neuer Gefährte

Nachdem ich hier lange genug grössten Unmutes die Mittagsschlafsituation der Kinder geschildert habe, rang ich mich endlich dazu durch den lang ersehnten Wunsch nach einem Geschwisterwagen in die Tat umzusetzen. Erst schaute ich mich nach Occasionen um und zwar nach Phil&Teds, dem Ferrari, man sagt, dieser Wägen. Ich konnte auch schon einen live begutachten, doch vom Hocker riss er mich nicht, v.a. deswegen weil das Baby so tief gelegt wird, dass es ja zwangsläufig auf Abgashöhe schnuppern muss. Der Graco überzeugte mich noch weniger da ich ihn als ungelenk und schwer manövrierbar empfand. Mein Mann, der dauernden Nölerei überdrüssig und mich für geistesgestört erklärend, stimmte missmutig zu, mich in ein fachkundiges Babyhaus zu begleiten um sich entsprechende Gefährte anzusehen. Geht es nämlich um fahrbare Untersätze, soll der Mann auch mitsprechen können. Noch ein Einschub zum Irrsinn meinerseits: Wir besitzen bereits einen Kinderwagen (Teutonia), einen Buggy, den wir für die letztjährige Flugreise anschaffen mussten (von Mon), ein Secondhandwägelchen zum Transport des MaxiCosi (Quinny, jeden Rappen wert!), zwei Tragetücher (versuche eines zu verkaufen), einen Ergo Baby Carrier, eine Rückentrage, einen Fahrradanhänger (von Chariot, tolle Sache!) und ein komfortables Dreirad (Puky). Und das, meine Lieben, in einer Mietwohnung. Zuweilen sieht es hier aus wie bei Geissens in der Garage nur dass es halt keine Luxusautos sind. So. Dennoch war mir auf die Dauer das Tragetuch (v.a. jetzt auf Sommer hin) zu mühsam und der Chariot zu unpraktisch. Dessen Nachteile: Passt nicht in den Lift ohne dass man was abschraubt, Kinder hindern sich zeitweise gegenseitig am Einschlafen, passt nicht in den Bus, passt kaum in einen Laden (Breite).
Mir wurde dann in besagtem Babyhaus der +One von Mountain Buggy vorgestellt, angeblich relativ neu! Das war genau, was ich suchte! Mir war klar, dass ich ihn haben musste, koste was es wolle! Mein Mann zeigte leider keine Kaufsignale so verliessen wir das Geschäft mit leeren Händen. Immer wieder aber führte unser Gespräch uns auf besagten Wagen und irgendwann meinte mein Mann, wohl mehr im Spass, dann bestell ihn halt wenn Du meinst. Ohne zu zögern rief ich die Seite von babyjoe.ch auf, nachdem ein anderer Händler den Wagen nicht führte, und klickte mich zur Bestellung. Juhu! Ein paar Tage später klingelte ein netter DPD-Mann an der Tür und brachte mir den riesigen Karton. Gestern war’s. Flugs waren die Räder montiert. Heute Mittag, mein Sohn war wieder mal schlafunwillig, die Tochter schlafüberfällig, nutzte ich die Gelegenheit und verband ein Schlafspazierfärtchen mit der Übergabe von Tupperbestellungen und fuhr mit dem Bus nach Mauren. Den ganzen Weg über hatte ich ein Hochgefühl, das noch anhält, der Wagen ist jeden Franken wert! Klar hätte ich auch eine It-Bag kaufen können (OK, nein, so „günstig“ gibt es keine It-Bag), aber der Wagen erspart mir zahlreiche Nerven und mit etwas Glück kostet er mich ein paar Kalorien 😉 Mein Urteil: Der Wagen ist wendig, nicht zu lang und normal breit, ausserdem relativ leicht und einfacher zusammenzulegen und wieder aufzustellen wie mein Teutonia. Der Platz im Korb ist auch grösser, logisch. Einzige Wermutstropfen: Der Wagen hat keine Handbremse, weshalb abwärts laufen nicht so einfach ist (aber kein Problem) und das Baby, naja, mein Baby, würde wohl erwachen wenn man es aus der Tragtasche hievt, da man bei befestigtem Verdeck etwas manövrieren muss. Ansonsten: Perfekt. Beide sind eingeschlafen, was will man mehr? 😉 Ach, ja doch: Für meinen Sohn ist es nicht ideal um zu schlafen, da der vordere Sitz bei Benutzung mit Tragtasche fürs Baby nicht zurückgestellt werden kann. Ich konnte ihn aber herausnehmen und in der Wohnung ablegen. Die Pluspunkte: Das grosse Verdeck sorgt für Schatten, ein Sitz ersetzt die Tragtasche wenn das Baby grösser wird. Es gibt einen Beutel für meine allgegenwärtige Getränkeflasche! =) Und noch was „Negatives“: Der Wagen ist nur in schwarz erhältlich, was im Sommer vielleicht nicht so toll ist. Als Accessoire ist aber schwarz OK, passt ja zu allem. Wir selbst sind ja fashionable genug, oder? 😉 Und so können wir ihn ja mit Spielzeug dekorieren 😀 Alles in allem: Ich liebe ihn! Je ne regrette rien! 😉 Ein bisschen Luxus soll sich ja auch die Mama mal gönnen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s