Irrungen und Wirrungen

Ein Abriss der letzten Tage:

  • Wochenende: Zwei mal LIHGA, drei Leute kehren mit Schnupfen/Erkältung heim. Ich bleibe unversehrt, habe aber vergessen, wie mühsam es ist, ein krankes Baby zu haben. Sh. unten…
  • 3. September: Ich bin nun also Grundbesitzerin. Dann kann’s jetzt ja hoffentlich bald mal losgehen, denn so richtig real ist die Sache für mich erst, wenn der Spatenstich erfolgt ist und das Grundstück in Sevelen sich in einen Dreckhaufen mit Ziegeln, Mörtel und Männern mit gelben Helmen verwandelt hat.
    Bei den Sevelern habe ich sogleich einen bleibenden Eindruck als Rabenmutter par excellence gemacht. Spät dran war ich, wie üblich, unterwegs mit dem Ziel, die beiden Sprösslinge bei der Nana abzuliefern um kinderlos die wichtige Unterschrift zu setzen. Das Baby schlief aber so schön, weshalb ich spontan beschloss, sie mitzunehmen weil sie sonst erwacht wäre bei der Nana und vlt Hunger gehabt hätte. Gut. Unterwegs Mann aufgegabelt, Rathaus gesucht und gefunden, parkiert, rein, Begrüssung, hingesetzt, Vertrag durchgesehen. Nach ca. 5 min durchfährt es mich wie ein Blitz: Meine Tochter! Vergessen!! Im Auto!!! Bin raus wie von der Tarantel gestochen und hörte im Kopf schon wie sie schreit wie am Spiess! Komme zum Auto und sie guckt mich nur an. Muss soeben erwacht sein. Baby raus, schnauf, schnauf, alles gut! Gott! Da hört und liest man diese wirklich schlimmen Geschichten von im Auto vergessenen Babys, mitten in der Sommerhitze, ich muss nicht ausführlicher werden. Und dann passiert es mir. MIR! Aaaaah! Hilfeee!!!!! Was ist nur in mich gefahren!? Was denken jetzt diese Leute nur… Naja, das Grundstück haben sie mir trotzdem verkauft… 😛
    Terminlich ging’s dann weiter mit Kita-Erstgespräch, wo ich gleich den Vertrag unterschreiben musste, was ich gar nicht so toll fand, denn eigentlich wollte ich, dass mein Mann da auch noch einen Blick drauf wirft, v.a. weil uns die ganze Geschichte vlt finanziell ruiniert wenn ich nicht genügend Arbeit finde. Überhaupt hätte ich ihn gerne dabei gehabt aber nun hoffe ich, dass er zur Eingewöhnung mitkommt, ja kommen muss, denn unsere Kinder werden in verschiedenen Gruppen untergebracht sein. Mehr darüber aber in einem separaten Bericht.
    Danach waren wir wieder bei Nana und draussen und dann im Zwergaplantscha, was uns wieder sehr viel Spass bereitete 🙂
    Mein Mann wurde abends mit Überstunden gequält und sah nach später Heimkehr erkältungsbedingt übel zugerichtet aus. Der Arme! Derweil konnte ich mich wieder auf meine lieben Nachbarn verlassen, die mir Asyl gaben. Mein Sohn wollte eh raus spielen und da die Mädchen gegenüber ihn ausschlossen (wie fies!!) führte der Weg natürlich zu seinem Kumpel einen Block weiter oben. Dort verweilten wir dann bis ich die Maus ins Bett bringen musste und als sie endlich schlief (dauert ja immer…), brachte mir die Nachbarin meinen Sohn, den ich dann auch mehr schlecht als recht zu Bett brachte. Trotzdem: was täte ich nur ohne die Nachbarn! Ich weiss das echt zu schätzen! Und werde es wohl schmerzlich vermissen wenn wir umziehen…
  • 4. September: Monatelang war ich dank sommerlicher Temperaturen (?) mit kerngesunden Kindern gesegnet. Die Erinnerung kommt schnell. Maus schlief zwei Nächte lang überaus unruhig. Gestern beschlossen wir ihr in der Not (Nuggi nahm sie nicht wegen der verstopften Nase), ihr Fiebertröpfchen zu geben (heiss hatte sie nämlich auch). Irgendwann ging’s dann, aber viel Schlaf hatten wir nicht.
    Die Spielgruppe war dafür heute für meinen Sohn wenig verlockend. Er weigerte sich, hinzugehen. Ich blieb hart. Rabenmutter bin ich eh schon. Im Wissen, dass es eh gut geht und er eigentlich gerne dort ist. Mal sehen…

Ein Kommentar zu “Irrungen und Wirrungen

  1. Hallo Tamara,

    Nathaniel ist immer willkommen, sogar wenn wir manchmal unterschiedliche Meinungen haben 😉
    P.S. oder soll ich lieber auf der meinungen.li „bloggen“ ? Obwohl, dort man auch nicht weiss, ob die Ausländer sich äussern dürfen, oder? -Spass LG. Alla

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s