ATTA?

Was heisst das jetzt schon wieder? Das habe ich mich auch gefragt und als ich es erfuhrt, hat sich mir eine ganz neue Welt aufgetan. ATTA heisst anonyme bzw. absolut Tragetuch-Abhängige. In diesem Blog, den ich gerne lese, bin ich zum ersten Mal darauf gestossen. Mir war schleierhaft, was die Rubrik „Which wrap on wednesday?“ bedeutet und fragte mich, ob die Bloggerin wirklich so viele Tragetücher/Slings besitzt. Durch den Kontakt mit ihr bin ich erst auf verschiedenste Anbieter von Tragetüchern gestossen, die „im Trend“ sind weil sie regelmässig limitierte Sondermodelle verkaufen, die schneller weg sind als Tickets für U2-Konzerte. Innert Minuten sind die ausverkauft und zahlreiche ATTAs stürzen sich jeweils auf diese Sonderverkäufe. Solche Tücher werden dann auch teuer gehandelt, zB auf entsprechenden Facebook-Gruppen (Tragetuchflohmarkt etc.). Euch interessieren die Marken: Didymos (sehr bekannt), kokadi (hippe Designs/Farben), Oscha (elegant), Diva Milano (Luxus aus Italien), Natibaby (auch sehr hübsch) und Ellevil (Skandinavien). Diverse Sondereditionen sind gar nur in gewissen Ländern erhältlich, zB handhabt es Didymos so… Ich sag‘ nur: Wow, es gibt echt hammerschöne Tücher! Da kann ich mit meinem Lana, das ich noch vor der 1. Geburt gekauft habe, nicht glänzen. Dennoch: Es hat seine Dienste immer vorzüglich geleistet, ist schlicht und unkaputtbar 😉 Ich hab‘ dann auf einer Facebook-Gruppe auch ganz doof gefragt, weshalb man denn mehr als 1 Tuch brauche. Wobei ich jetzt noch anmerken muss, dass ich für meinen Sohn nach ’ner Weile noch ein 2. gekauft habe, ein elastisches von Bykay, das bis zu einem gewissen Gewicht sehr angenehm ist. Hab’s aber verkauft weil die Maus bald zu schwer wurde für ein elastisches Tuch… Anyway: Die Antworten reichten von: „Ja, wenn ein’s in der Wäsche ist?“ über „man hat ja auch nicht nur eine Jacke/Tasche etc.“ bis zu „Tuch farblich auf die Kleidung abstimmen“ und „eins für hier, eins für’s Auto, …“ Eine Dame meinte, sie hätte rund 100 Tücher. 100!!! Und in der Community Stilllen und Tragen hab‘ ich per Zufall über die Google-Suche mal die Fotos einer Userin gesehen, die rund 5-6 Stapel à je 10 Tücher zeigte, farblich sortiert! Wow! Wenn man sich dann so durch die Tragetuchangebote und Shops klickt, könnte man echt süchtig werden. Nur leider kosten die Tücher idR mind. 100 €. Ein teures Hobby. Klar, man kauft dafür dann halt weniger Klamotten etc. aber trotzdem ist es teuer wenn man nicht viel verdient und eine Familie hat (und ein Haus baut 😉 Und bevor ich jetzt den Bezug zu mir mache, werfen meine lieben Bekannten sicher ein, dass ich ja noch andere Tragehilfen habe. Aber ich hatte schon immer ein Faible für Fashion. Das liegt als Mama mit Schwangerschaftsrestübergewicht jetzt aber vollständigst brach. Also warum mir nicht ein richtig schickes Tuch gönnen? Oder 2 oder 3? 😀 ATTA? Soweit kommt’s hoffentlich nicht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s