Varia II

Hachz, schon wieder ewig nicht gebloggt. Irgendwie ist ständig was los oder es gibt was Wichtigeres und das Bloggen kommt zu kurz. Ich merke auch, dass ich immer nur Begebenheiten aufzähle anstatt mal wieder etwas Zusammenhängendes zu schreiben. Vielleicht wird deshalb meine Kolumne gekippt? Hmhm… Jaja, Ihr merkt, das nagt verdammt tief an mir, wer kann’s mir verübeln? Also meine Kolumne sucht eine neue Heimat auf gedrucktem Papier. Falls jmd interessiert ist, bitte m-e-l-d-e-n! Dankschön auch! So… Also was lief bei uns so…

  • Wenn wir schon beim Laufen sind… die Maus übt täglich das freie Gehen, total süss. Ja, jetzt geht’s nicht mehr lange und sie läuft wirklich 🙂 Also eben, sie läuft 5-6 freie Schritte und das immer besser und öfter aber ich nenne es erst Laufen wenn sie kaum mehr krabbelt und ich ihr für draussen Schuhe anziehen muss. Das wird sicher bald der Fall sein und ich hoffe, dass ihr die Erstlingsschuhe ihres Bruders grad passen 🙂
    Am Wochenende waren wir nämlich zu dritt im Schnee und ich hab‘ für einmal beschlossen, sie nicht zu tragen, da sie grad geschlafen hatte und deshalb vlt gerne selber aktiv sein wollte also habe ich beide Kinder in den Skianzug gesteckt. Nur, was der Krabbelmaus an die Füsse? Erster Versuch mit EMU-Booties. Zig mal verloren. Zweiter Versuch mit Stiefeln, die wir geschenkt bekamen. Dito. Krabbelkinder haben einfach noch diese „knubbeligen“, runden Füsse, die in keinen Schuh zu stecken sind! Dagegen hat unser Grosser schöne, flache Füsse. Das entwickelt sich wohl schleichend so, keine Ahnung. Auf jeden Fall war ich nach gut 20 Minuten Schuhe suchen und wieder anziehen fürchterlich frustriert und zog ihr dann einfach die STONZ Booties über. Das funzte! Leider konnte ich ihr aber die feinen Linerz, das Innenfutter für die Stonzies nicht anziehen, das passte nicht über den Skianzug. Mal sehen ob’s die Stonzies dann auch tun wenn sie endlich läuft. Über Strumpfi und Leggins wären die Linerz und Booties nämlich perfekt. Und wenn Ihr Euch jetzt wundert, was das zum Geier ist, dann sucht doch bitte die Website des Herstellers auf. Erhältlich sind sie übrigens bei Littlefeet falls jmd tatsächlich auch so ein Paar bestellen möchte. Die Designs sind ja jedenfalls klasse, oder? 🙂
  • Wir trotzen allfälligen in der Luft liegenden Grippeviren und erfreuen uns alle bester Gesundheit
  • Ich stricke gerade mit einem Nadelspiel (Strick-Jargon, höhö) an meiner ersten Mütze. „Lesma“ mit 5 Nadeln ist eine Herausforderung aber es macht auch verdammt viel Spass und ich kann es kaum erwarten, mir meine erste selbstgestrickte Mütze überzuziehen. Mit gut Glück ist sie fertig bis es taut und weitere werden folgen! =)
  • Apropos Tauwetter. Schmilzt der Schnee, sollten auch endlich mal die Babypfunde schmelzen, die bald keine mehr sind. Nein, es sind Frust-Schokolade-Pfunde. Unglaublich! Ich weiss manchmal gar nicht, ob ich aus Langeweile, Frust oder Gewohnheit Schokolade futtere. Damit soll jetzt endlich mal Schluss sein. Man kann sich das doch auch sparen, oder? Ich habe keinen Plan nur den einen, endlich keine mehr zu kaufen. Nur womit ersetze ich die olle Schokolade, die ich meist esse wenn ich mittags vom Schlafspaziergang nach Hause komme. Vorschläge? Ich erhoffe mir mit diesem öffentlichen Bekenntnis zu einem schokoladeärmeren Leben, das Ganze auch mal durchzuziehen. Wo bleibt nur die Motivation? Das Problem ist wohl, dass hier keine Modehefte mehr rumliegen, deren Hagermodels mir einen Anreiz zum Verzicht geben könnten. Auch habe ich keine Zeit um nachmittagsfüllend in Modegeschäften herumzustreifen. Meine Klamotten dagegen fangen langsam an zu nerven. Alles ist stilloptimiert und bloss nicht körperbetont sondern superbequem und wie so oft erwähnt machen diese Klamotten nicht mal 10% meines Kleiderschrankes aus. Dieser Gammel-Style (Hat hier jemand Gangnam-Style gesagt? Op op op eh eh eh, sexy lady… :P) ist gut genug für zuhause nur könnte Madame sich doch für unterwegs auch mal was Schickes anziehen. Aber auch hier fehlt es durchgehend an Motivation weil ich einfach nur froh bin wenn ich die Kinder angezogen habe und nicht öfter als 3x wieder umkehren muss um Schnuller, Getränke und Spielzeug zu holen. Aufbruch ist anstrengend und ich geh ja kaum unter Leute, nur unter Freunde und die akzeptieren mich so wie ich bin sonst wärens ja keine Freunde. Immerhin ziehe ich mir eine Jeans an bevor ich das Haus verlasse. Für Style bin ich zu müde, echt… Dennoch… hätte ich die Figur wieder, würde ich mir auch mal was Hübsches anziehen und kein Schlabberstillshirt. Mist! Denn stillen tu ich ja meistens eh nur noch zuhause also ist das mal kein Argument mehr… Seufz. Das olle Abnehm-Thema begleitet mich seit meiner Pubertät und erst kurz vor der ersten Schwangerschaft bin ich an meinem Wohlfühlgewicht angelangt und war endlich happy. D.h. dass ich mich über zehn Jahre lang einfach nur zu fett fühlte. Und da ist nach 2 Geburten wieder so. OK, fertig lamentiert, man hat’s ja selber in der Hand. Wäre es wenigstens möglich, abends noch zum Sport zu gehen, dann läge auch mal ein Schokoriegel drin. Ätz, mies, möp, bäh! Ich werde Euch up-to-date halten 😀 Mit Rauchen aufhören ist auch nicht einfach, oder? Behaupte ich mal… 😉
  • ATTA ATTA ATTA, ich suhle mich im ATTA-tum und im ATTA-Ruhm denn ich konnte auch eine Kollegin bekehren und nun (hatte ich das erwähnt!) überlegen wir uns, gemeinsam einen Trageberater-Kurs zu absolvieren. Irgendwann mal, vlt gegen Ende des Jahres… mal sehen. Sie hat sich gerade ihr 2. Tragetuch gekauft, ein Natibaby. Cool, oder? Dank mir! *extrabreites Grinsen“ Jaja, keiner weiss, wovon ich spreche, schon klar… Themawechsel…
  • Mein Grosser kann ziemlich bockig sein und Sachen rumschmeissen, ziemlich aggro werden wenn ihm was nicht passt. Ansonsten aber kann man ihm beim Reifer werden richtig zu sehen. Er hat vor paar Tagen zum ersten Mal gesagt, dass er mich lieb hat und mir ist fast das Herz geschmolzen. Auf diesen Moment wartet man als Mutter vom Moment des positiven Schwangerschaftstests an sehnlichst und er kommt und kommt nicht. Und plötzlich dann doch. Er hat es bisher nur einmal gesagt aber es kommt jetzt immer mehr von ihm. Dass er einen unvermittelt umarmt, dass er sagt, dass er sich freut, dass man da ist, dass er sagt, „Mama, du bist eine Liebe“. So Sachen… auch zu seinem Papa. Ist das nicht toll? Es ist wirklich schön. Endlich kommt was zurück. Frappant jetzt auch der Unterschied zu seiner Schwester, die bereits jetzt von sich aus Küsse verteilt oder zu einem kommt und einen „umarmt“. Ich erinnere mich, dass mein Sohn nur ganz selten Nähe gesucht hat sobald er mobil wurde. Die Maus ist da schon kuscheliger.
    Seltsam, dass mein Sohn am Morgen oft zur Schwester liegen will wenn sie noch schläft, dort dann aber doch nicht bleiben mag. Vlt weil ich dann meist aufstehe wenn ich höre, dass er auf ist und kommt? Keine Ahnung…
  • Ich merke, dass die ganzen Frust- und Lamentier-Posts hier weniger werden. Und bin froh drum denn es bot vielen eine Angriffsfläche, war Kritikpunkt. Ich erinnere mich an viele Frust-Beiträge
  • So… Mann ist auswärts über Nacht und Maus merkt das. Immer. Dann muss ich noch während ich wach bin, dauernd zu ihr. Und nachts hält sie mich auch munter. Und ein Ohr für den Grossen muss ich auch haben. Ächz. Mein Mann hat mir für die kommenden Wochen und Monate so viele Auswärtstermine wie nie angegeben 😦 Der ist arg beschäftigt. Tanja, Du hast das zum Glück bald hinter Dir!
  • Unser Reboarder ist bestellt! Beide Landeszeitungen haben das Thema endlich aufgenommen und berichtet. Demnächst wechselt also unsere Maus in den nächstgrösseren Sitz, den sie dann theoretisch bis 4 Jahre nutzen kann. Rückwärtsgerichtet. Bin gespannt. Aber wie bereits beim Wechsel des Grossen von der Babyschale in den Sitz, fürchte ich mich etwas denn so kann ich die Maus nicht mehr schlafend transportieren sondern ich muss sie rausnehmen und sie wird davon wach. Ausserdem fragt sich, ob wir die Babyschale dann wenigstens noch in Papas Auto nutzen können oder im Auto der Nana… oder ob wir nun für den Grossen auch den nächstgrossen Sitz kaufen sollen und die Maus im Papa-Auto dann seinen Sitz erbt…
  • Ich verkaufe fleissig auf Facebook, tolle Sache! Morgen geht wieder was auf die Post und gestern hab‘ ich dafür günstig „Cars“-Unterhosen für Sohnemann erstanden 🙂
  • Ach ich freue mich so auf den Frühling und darauf, den Chariot mit zwei sitzenden Mäusen rumzufahren 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s