Lebenszeichen…

Nach einem turbulenten Wochenende ist es wieder mal an der Zeit, dass ich mich melde, wie ich finde… wenn auch nur stichwortartig…

  • Am Samstagnachmittag konnte ich meinen Mann endlich mal beim Hausbau unterstützen und „assistierte“ ihm beim Fertigverlegen der Bodenheizung. Ich durfte ein bisschen Rohre abwickeln und Haltegabeln festmachen. Nun folgt der Unterlagsboden und für meine bessere Hälfte heisst es danach Lüftung und Heizung einbauen…
  • Am Sonntag sind unsere Nachbarn definitiv ausgezogen. So früh war nicht geplant aber da heute die Maler vor der Türe standen, mussten sie die Wohnung gestern räumen. Wir haben also ein bisschen Ihren jüngeren Sohn, M., gehütet. In der letzten Zeit haben sich die Kinder öfter zum Spielen getroffen und gerade jetzt auf Sommerbeginn hätten die zwei sicher fast täglich spielen können. Wir trauern also ein bisschen, da uns zurzeit alle verlassen (Nachbarn vom 3. Stock, die Familie M, die wieder nach DE ausgewandert ist *heul*… ) Nuja, wir selber bleiben ja auch nicht mehr lange hier…
  • Wetter: Letzte Woche war krass. Es ist gefühlt von heute auf morgen von Winter auf Sommer gegangen! Wenig davor bin ich noch in Ugg Boots, Schal und Mütze draussen herumgestapft und fror und letzte Woche konnten die Kinder schon halbnackt draussen spielen und „wässerla“ und am Wochenende drehte es wieder auf „kalt“. Das macht einen doch kirre! Ich wünsche mir konstante 18-20 Grad Wohlfühl-T-Shirt-Temperatur an 365 Tagen des Jahres.
    Fast voreilig habe ich die halbe Winterausstattung in Umzugskartons gepackt und noch nicht geschafft habe ich es, für die Maus einen Sommerhut und für den Grossen offene Schuhe zu kaufen. 
  • Letzte Woche auf dem Spielplatz habe ich folgende Unterhaltung mitgehört: Mutter A: „Mein Kind schläft mittags meist 2-3 Stunden… blabla“ Mutter B: „Ich muss meinen nach rund 1,5 Stunden wecken…“
    Da klappte mir mal wieder die Kinnlade herunter. NIE, abgesehen von den ersten Wochen als Neugeborene, haben meine Kinder merklich länger als 60 Minuten geschlafen mittags. Wenn mein Sohn mal 1,5 Stunden schläft, ist es viel (und dann wird er natürlich auch geweckt, es sei denn er ist sehr krank…) Meine Tochter ist gerade mal 16 Monate und schläft tagsüber maximal 2x und insgesamt auch allerhöchstens 1,5 Stunden. WTF, warum schlafen andere Kinder immer so viel und lang und gut!? Meine gehen zurzeit abends kaum vor 20, 21 Uhr ins Bett, morgens ist mindestens eines ab 6.30 oder 7 Uhr hellwach (und weckt den anderen grad auch weil sie oft beide gleichzeitig erwachen und Milch von mir wollen – in der ein oder anderen Form 😀 Spätestens um 8 Uhr wird Sohnemann aber geweckt… Ganz selten schläft die Maus dann noch ’n halbes Stündchen weiter. So. Und dann gibt es Kinder die gehen um 19 Uhr ins Bett, wachen um 10 Uhr auf (leicht übertrieben jetzt) und ratzen mittags nochmal 3 Stunden durch. In der vielen Zeit könnte ich ja ein Kosmetikstudio betreiben! Irre, oder? Nun, uns ist es offenbar nicht vergönnt, Murmelkinder zu haben. Die kommen nach meinem Mann, der selber auch mit einem Minimum an Schlaf auskommt. Ich dagegen habe mein Schlafbedürfnis in den letzten drei Jahren den Kindern angepasst und unfreiwillig auf ein Minimum reduziert. Schlafen kann ich, wenn ich… ihr wisst schon… Ich lebe mehr oder weniger gut damit, abgesehen davon, dass der Schlafmangel ja erwiesenenmassen fett macht. Das ist ein Problem!
    Interessanterweise gedeihen meine Kinder auch mit einem Minimum an Schlaf ziemlich gut. Es scheint auf jeden Fall nichts darunter zu leiden… man merkt aber schon, dass sie quengelig sind, wenn sie müde sind aber das ist wohl bei allen so… zu mehr Schlaf zwingen kann ich sie ja auch nicht…
  • Gott, wo ist die Zeit hin, schon wieder 17 Uhr! Abflug! Mehr ein ander mal…

2 Kommentare zu “Lebenszeichen…

  1. Hoi Tamara,

    musste grad „schmunzeln“ wegen dem Schlafen, also unser Kleine macht auch kein Mittagsschlaf, Am Morgen und Nachmittags macht sie mehr oder weniger noch jeweils eine Powernapp von einer 1/2 -3/4 h, oft lässt sie es sogar ganz aus oder nur morgens.Sie schläft von 19.30/ 20-00 bis 06.00h morgens durch. Denke sie schläft in der Nacht genug und braucht am Tg daher nicht mehr Schlaf…??? Obwohl sie tagsüber also nicht wiklich schläft, ist sie trozdem sehr augeglichen und quengelt recht wenig auch ist sie aktiv und dem Alter entspechend entwickelt. Dies war meine grösste Sorge da es von allen Seiten hiess dies so wenig Schlaf sei für die Entwicklung gar nicht gut, ect…Aber der Kia konnte mich beruhigen, spiele keine Rolle ausser das ich selber halt nie gross Pause habe… also lass dich nicht von den Mütter verrückt machen deren Kinder Mittagsschlaf machen und /oder sogar noch Durchschlafen.Jedes Kind ist ein Individium dies musste ich nun selber lernen. Dir /Euch wünsche ich dennoch bald mal ungestörte Nachtruhe ! Lg, Angelika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s