So leben wir (noch)…

Da wir im Sommer in unser eigenes Haus umziehen, dachte ich, es wäre eine gute Idee, unsere Wohnung ein (letztes) Mal bildlich festzuhalten.
Hier lebe ich seit ca. 7 Jahren, so genau habe ich es nicht mehr im Kopf… Nach meinem Studium in Zürich lebte ich erstmal in der Schweiz, entschloss mich aber bald dazu, wieder in Liechtenstein sesshaft zu werden und fand in Schaanwald diese Neubauwohnung, die nur wenige Autominuten von meinem Elternhaus entfernt war – ein Katzensprung also – und ich genoss die sichere Nähe zu meinen Eltern doch noch sehr. Von allem anderen war und ist die Wohnung ziemlich abgelegen, es gibt nicht mal einen Laden hier im Dorf. Dafür überzeugte diese 4,5-Zi-Wo mit viel Platz, einer grossen Terrasse ins Grüne (muss ich Euch ein ander Mal zeigen, hab ich doch glatt vergessen zu fotografieren!), viel Licht, hohem Ausbaustandard (Komfortlüftung, Minergie-Bau, V-Zug-Wäscheturm) und einem für Liechtenstein äusserst günstigen Mietpreis, Garagenparkplatz mitgerechnet.
Die Wohnung hat nicht ganz 110 Quadratmeter.
Erinnerungen habe ich an diese Wohnung fast nur an die letzten 3 Jahre, was auch logisch ist, denn davor habe ich ja nicht viel Zeit darin verbracht, weil ich voll arbeitete und am Feierabend meist Sport trieb, an den Weekends sonstwie unterwegs… aber die letzten drei Jahre waren logischerweise die intensivsten meines Lebens und ich habe noch nie so viel Zeit in einem Haus verbracht, abgesehen von meiner eigenen Kindheit. Wie es der Zufall oder eher das Schicksal will, wird mein Elternhaus wohl im Laufe der nächsten Monate verkauft, samt Grundstück, unser Wegzug fällt diesbezüglich also kaum ins Gewicht. Beides stimmt mich wehmütig… Meine ersten Jahre als Mama sind sehr eng an diese Wohnung verknüpft. Aber ich bin sicher, dass wir uns im neuen Heim sehr wohl fühlen werden und noch viel mehr Erinnerungen daran knüpfen werden weil wie auch (hoffentlich) sehr viele Jahre dort verbringen dürfen.
Aber Schluss jetzt mit blabla, kommt herein, schaut Euch mal um in unserem Nest… 🙂

Eingangsbereich, selbsterklärend… je grösser die Familie wurde, desto mehr Platz wurde benötigt, v.a. im Winter (mind. 2-3 Mützen pro Person, diverseste Jacken, Schals, Schuhe…) Nebst der Garderobenstange, die schon eingebaut ist (sieht man nicht auf dem Bild), mussten noch zwei Schuhregale her, der Expedit aus meinem ehemaligen Büro wechselte in die Garderobe (und bietet nun – Sommer sei Dank – Platz für meine Tücher und Tragehilfen *g*) und bei IKEA kaufte ich noch den billigsten Kleiderständer, den ich fand um die Jacken meiner Kids zu verstauen. Bei der Planung unseres Hauses setzten wir uns dieser Umstände wegen vehement für eine sehr grosszügige Garderobe ein – inkl. Sitzgelegenheit zum Schuhebinden (wichtig für meinen Mann 😉

Obige Bilder sind selbsterklärend… man ignoriere den Legosalat im Wohn- bzw. Spielraum 😉 Das Wohn“zimmer“ (offener Wohn- und Essbereich sowie Küche) ist Familienzimmer, Spielzentrum, Kuschelsofa und TV- sowie Lesezimmer zugleich. Hier verbringen wir am meisten Zeit… Die Küche ist grosszügig aber leider um die „Ecke“, was mich sehr stört, denn ich muss beim Kochen den Kindern den Rücken zuwenden und sehe sie nicht wenn sie spielen. Das wird im Haus mit Kochinsel besser sein obwohl die Kinder dann zwar ein eigenes Spielzimmer haben aber wenn sie sonstwo sind, sehe ich sie wenigstens 😉

Grosses Bad (das Kleine mit Dusche habe ich nicht fotografiert) und Eltern-/Mausschlafzimmer. Wie man sieht, musste auch im Bad was von IKEA her… 😀
Was am Schlafzimmer stört, ist die hässliche Kinderkleiderkistenwand aber ich fand sonst keinen Platz dafür und jetzt ist’s dann ja auch Wurst. Ich konnte und wollte mich (noch) nicht von allen Kleidern trennen. Die Kinder tragen v.a. die kleinen Grössen nur sooo kurz und es sind echt hübsche Teile dabei, die ich nicht weggeben wollte (obwohl ich sicher stapelweise Kleider auch weggab). In den kleineren Boxen und Schachteln sind die Schuhe des Grossen, die unsere Maus nachtragen darf 😉 Mädchen und Junge zu haben, ist toll aber kleidermässig nicht so ideal da man für das Zweitgeborene dann doch andere, geschlechtsspezifische Kleider kauft (sprich Rosa-Wahn! 😀 Mama lebt sich aus! :D)

Und hier folgt das Kinderzimmer… Hier schläft unser Sohn, hier wird die Maus gewickelt. Hier wird auch mal gespielt und getobt aber ich achte darauf, dass es v.a. ein Schlafzimmer bleibt. Die Spielsachen sollen sich auf einen Raum konzentrieren und Sohnemann beim Zubettgehen nicht auf die Idee kommen, noch stundenlang zu spielen… auch brauche ich den Platz hier um Wäsche aufzuhängen. Der weisse Schrank und die Wickelkommode beherbergen die Klamotten der Kids, der superschöne, elegante IKEA-Pax (ja, ich weiss, schon wieder, aber ich liebe den Möbelschweden ;)) beherbergt Kleider, Schuhe und Taschen von Mutti, also mir… Ich trage nur etwa 10-15% der Kleider aus dem Schrank. Mein Ziel ist es, bis zum Umzug auch wieder in die anderen 90% zu passen. Ähem… Wunschdenken 😛 Aber, hey, ich habe ein neues Programm im Fitnessstudio meines Vertrauens, nennt sich Sequenzentraining, viel Ausdauer und so… die Hoffnung stirbt zuletzt 😀

4,5 Zimmer? Jou… eins fehlt noch. Dort stehen die beiden Schränke meines Mannes, ein langes Bücher- und Sonstiges-Regal, ein Billy (Ratet mal… IKEA, ja, genau 😉 von mir und den Bürotisch meines Mannes. Der ist aber zugemüllt so wie der Rest auch, es ist unsere Gerümpelkammer, hier kann man weder leben noch arbeiten 😀 Deshalb kein Foto an dieser Stelle.
Würden wir nicht umziehen, hätten wir irgendwann in ein paar Jahren dieses Zimmer entrümpeln müssen damit wir Platz für ein weiteres KiZi gehabt hätten. Aber eigentlich wird auch im Haus vorerst ein Zimmer für unseren Kram herhalten. Es ist mein Ziel, dass die Kinder sich ein Schlafzimmer teilen sobald es an der Zeit dafür ist. Mal sehen, mal sehn…

Ein Kommentar zu “So leben wir (noch)…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s