Buch-Rezension: "Natürliche Wege zum Babyglück" von Nadine Wenger

Ich weiss, ich bin schwerst nachlässig was die versprochenen Buchrezensionen betrifft aber wie Ihr wisst, war das letzte Jahr, insbesondere die letzten Monate und Wochen v.a. dem Hausbau und Um- und Einzug gewidmet und abends gehen die Kinder spät ins Bett und meistens will ich dann einfach nur noch ein bisschen stricken und bin zu müde zum Lesen. Das soll sich aber wieder ändern, denn ich sollte noch einiges lesen, was in den letzten Wochen hier eingetroffen ist. Ich beginne mit einem Werk, das schon länger hier ist (und auch schon längst gelesen ist!!), das aber immer aktuell sein wird für alle, die sich für diese Themen interessieren.
Nadine Wenger ist Mama von vier Kindern und lebt im Kanton Appenzell wenn ich mich recht entsinne. Bereits ihre Homepage, die ich schon länger kenne, fand ich sehr inspirierend. Ich bin durch die Geburtsberichte darauf aufmerksam geworden. Nadine hat ihre jüngsten drei Kinder alleine zuhause zur Welt gebracht, was, egal bei wem, immer ein grosses Faszinosum für mich darstellt und ich habe eine Zeit lang fast ungläubig viele solcher Erfahrungsberichte über Alleingeburten gelesen, in denen Schmerzen oft zweitrangig oder gar inexistent sind und die Kinder scheinbar mühelos auf die Welt kommen während die Mütter instiktiv wissen, was sie tun müssen.
Nadine hat darüber hinaus auch einen grossen Erfahrungsschatz in Sachen Empfängnis und Schwangerschaft, (Allein- und Lotus-)Geburt, Stillen, Tragen, Schlafen bzw. Familienbett, Windelfrei und Ernährung/Gesundheit.
Ihr Buch bringt einem alle diese Themen aus erster und auch aus zweiter Hand weiter, da Nadine nicht nur von ihren ganz persönlichen Erfahrungen berichtet sondern auch diverse andere (private oder Fach-)personen zu Wort kommen lässt. Diese Interviews und Berichte lockern das Buch auf und lassen es einem im Nu lesen. Ich konnte es kaum zur Seite lesen, so spannend fand ich diese vielen persönlichen Einträge.
Nichtsdestotrotz bietet „Natürliche Wege zum Babyglück“ auch viele, wichtige Sachinformationen. Es gibt kaum ein Aspekt der oben erwähnten Themen, der nicht zur Sprache kommt. Ich kann das Buch also wirklich sehr empfehlen und zwar jedem, der ein Kind (auch wenn es nicht das erste ist!) erwartet oder ein kleines Baby hat. Natürlich ist es Voraussetzung, dass man offen ist für diese Themen aber wenn man mal einen wirklich umfassenden Ratgeber lesen möchte, der nicht in die 08/15-Kerbe schlägt, dann darf es gerne dieser sein! Im hinteren Teil des Buches hat Nadine Wenger auch zahlreiche Internetadressen etc. zu den entsprechenden Themen gesammelt, so dass man sich selber noch weiter vertiefen kann, wenn einen etwas besonders interessiert.
Viele dieser Adressen findet Ihr natürlich auch auf Nestwärme 😉
Dieses Buch ist das erste Werk von Nadine, die ich sehr bewundere für ihre Bodenständigkeit und Vielseitigkeit, für alles, was sie in ihrem jungen Leben schon gemacht hat und v.a. dafür, fast nebenbei noch vier Kinder gross zu ziehen und dies in einer sehr naturnahen Umgebung. Sie beschreibt in ihrem Buch, dass sie sich auf einem wirklich ruhigen Fleckchen Erde nieder gelassen haben, wo sie vieles selber machen und ich kann mir nur vorstellen, wie schön ihre Kinder es dort haben. Ich kenne sie (noch? 😉 nicht persönlich aber durch ihre Website und dieses Buch habe ich diesen Eindruck von ihr gewonnen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s