Ausbildung zum Windelfrei-Coach :)

Juhu, mein Ausbildungs-Weekend ist vorbei! Es war sehr spannend und lehrreich und die beiden Ausbildnerinnen, Julia Dibbern und Nicola Schmidt waren echt erfrischend, spritzig und sehr motiviert (und motivierend 😉 Auch unsere Gruppe war buntgemischt und entgegen meiner Befürchtungen hatte ich es hier überhaupt nicht mit Voll-Ökos zu tun. Birkenstock und selbstgestrickte Unterhosen trug hier wirklich keine. Es waren alles ganz normale Mamas, die mal zuhause, mal im Geburtshaus oder per Kaiserschnitt geboren haben und die einfach windelfreie Kinder haben… auch Julia und Nicola sind zwei moderne, engagierte Mütter, die mit Architektur- bzw. Journalismus-Studium im Hintergrund auch einiges auf dem Kasten haben, also, nochmals, keine weltfremden Öko-Muttis 😀 Nicola stillt zwar ihre 2,5-jährige Tochter noch, jettet aber ziemlich beschäftigt in der Gegend herum. So musste sie nach dem Kurs gleich nach Zürich um den Flug nach Essen zu erwischen, wo sie noch einen Vortrag (oder Workshop) vor Journalisten halten sollte und am nächsten Wochenende werden die zwei in Linz an den „TrageTagen“ referieren.
Soweit so gut, nun aber zum Kurs: Der ging im Nu vorbei, es wurde gekonnt abgewechselt zwischen Front-„unterricht“, Gruppenarbeiten und Activity. Das Singen zu Beginn und Ende des Kurses befremdete mich am ersten Tag noch, am 2. fand ich es dann ganz okay 😀 Der Kurs war im Grunde aufgebaut in die Teile Info/Wissen und Auftreten/Beratung. Wir haben Beratungssituationen simuliert, gelernt, wie man sicher auftritt und eine Menge (Hintergrund)wissen bekommen sowie viele Erfahrungen ausgetauscht.
Auch ergaben sich in den Pausen nette Gespräche mit den sehr sympathischen Mit-Kursteilnehmerinnen 😉
Jetzt warte ich noch auf die „Prüfungsfragen“, die demnächst per Mail reinkommen werden und nach deren Beantwortung erst das Zertifikat zum „Windelfrei-Coach“ erteilt wird. Danach bin ich offen für Beratungen, Kurse oder vlt auch mal einen Vortrag im Müze oder so.
Mein Ziel ist es, mit Nestwärme in der Region das Thema „windelfrei“ bekannter zu machen. Ich rechne nicht damit, schon bald beraten zu können, dafür müssten die Frauen windelfrei erst mal praktizieren. Aber wer weiss? 😉 Ich konnte nun auch schon 2-3 Trageberatungen machen also im Schnitt monatlich eine, das ist mehr als ich erhofft habe und ich freue mich, wenn es so bleibt 🙂
Danke, Julia und Nicola und auch allen Teilnehmerinnen (besonders Doro, die so leckeren Kuchen gebacken hat 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s