Update – alles ganz normal…

  • Samstag
    Junior habe ich schon lange auf der Pieke, der soll jetzt mal radfahren. Seine Beine sind viel zu lang für’s Laufrad und ich weiss, dass er’s kann! Von der Nachbarin haben wir ein Kindervelo geliehen bekommen und das kommt jetzt zum Einsatz. Und siehe da, mit etwas sanftem Druck und der Hilfe von Papa fährt Sohnemann innerhalb weniger Minuten Velo. Einfach so. Als hätte er nie was anderes getan. Die Kombi Laufrad (beherrscht er perfekt seit über 2 Jahren) und Traktor (Tretfahrzeug) sind der Hit. Stützräder? Sowas von 90er! (So hat’s die Mama noch gelernt, reichlich spät und reichlich schlecht als motorisch Minderbegabte; ich kann auch heute nicht Velofahren und gleichzeitig mehr als einen Arm kurz heben… 😉
  • Sonntag
    Da sich bei beiden Kindern ein übler Husten anbahnt und auch wir nicht fit sind, streichen wir für einmal nach vielen Wochen den Hallenbadbesuch. Junior wollte stattdessen Velofahren, sind also kurz auf den Spielplatz und zurück. Danach Mittagessen, gemeinsam mit den Kindern im grossen Bett schlafen (klappte am Weekend einfach hervorragend) und am Nachmittag zum Skaterpark. Das war nicht so der Hit aber ansonsten hatten wir ein gutes Wochenende…
  • Montag bis heute
    Des Nächtens haben die Kinder mal mehr mal weniger die Nacht durchgehustet. Wenig Schlaf für alle und gestern ab 3 Uhr alle in einem Bett (der Papa floh auf’s Sofa). Danach haben sie wenigstens halbwegs geschlafen. Heute Nachschub an Hustensaft bringen lassen… alles wird gut… Hab‘ dieser Tage mal wieder Schübe bekommen… wenn sich in irgendwelchen FB-Gruppen Erstlingsmütter darüber beschweren, dass das 6 Monate(!) alte Kind in der Nacht noch 2x(!) aufwacht (bitte!? Hier kann man das pro Kind grad nochmal verdoppeln!)… Kann man da was tun? Ich muss arbeiten! Ich habe noch 3 Hunde und einen Mann! Ja… wer nicht? (Also abgesehen von den Hunden)… Nach bald 4 Jahren Mutterschaft habe ich mich an den Schlafentzug längst angepasst aber klar, auch ich war wohl vor 4 Jahren mal genervt und saumüde (bin ich heute noch, natürlich) aber ich habe niemals erwartet, dass mein Kind an einem bestimmten Zeitpunkt durchzuschlafen hat, ich war nur schon froh wenn es gut und schnell einschlief! Luxusprobleme… wer schlafen will, bleibt also besser bei den Hunden!
    Dank Opa konnte ich heute wenigstens nach einer gefühlten Ewigkeit wieder den Boden feucht aufnehmen und gestern in Feldkirch Besorgungen machen… Nur für’s Duschen reichte es heute leider nimmer weil die Kleine schon vor Mittag schlief, grosser danach… etwas bleibt eben immer noch auf der Strecke… Mir ist in punkto Haushalt ein Licht aufgegangen: Berufstätige Mütter haben vielfach Hauselfen weil sie es sich leisten können. Dabei ist das eine ziemlich verkehrte Welt denn da sie (und die Kinder) öfter ausser Haus spielen/essen/leben, entsteht eigentlich weit weniger Schmutz…Wir, die manchmal 5x täglich zuhause futtern (inkl Znüni/Zvieri für die Kinder), mit den dreckigen Schuhen ein- und ausgehen und dauernd Spielwaren verteilen, haben hier genug Arbeit. Der Geschirrspüler läuft häufiger, die Küche ist im Dauerbetrieb (auch Nicht-Kochen sondern Brote machen gibt Arbeit und „Verlag“) und Aufräumen kann man dann auch 2-3x täglich. Je nach Intensität der Mal- und Bastelstunden.
    A propos Malen: Unser Grosser hat richtig Freude daran entwickelt, kreativ zu werden – tolle Sache! 🙂 
  • Kindergarten-Infoabend
    Der war am Mo Abend und da ich die Kinder ins Bett bringen musste, ging mein Mann hin. Er meinte, da komme was auf den Sohn zu. Scheinbar ist im KiGa fertig mit lustig. Vor dem Znüni gäbe es Gruppenaktivitäten und freies Spiel erst danach… na mal sehen… mein Sohn hat ja bekannterweise eher Mühe mit ersterem… Die Kinder müssen sich zudem selber an- und ausziehen können (inkl. Schuhe und Ärmel-aus-der-Jacke-ziehen), das werden wir dann also noch üben bis August 😉 Immerhin wird Dialekt gesprochen und nicht hochdeutsch wie mancherorts 😉 Wir sind gespannt… Einteilung erfolgt dann im Mai oder so und im Juni gibt es noch einen TdoT…
  • Ausblick
    Ich habe doch tatsächlich morgen meine erste Windelfrei-Beratung und finde das echt toll!! :))) Freu mich schon sehr und hoffe, ich kann helfen.
    Zusätzlich habe ich mir in Sachen Nestwärme Arbeit aufgehalst. Nicht nur, dass ich jetzt offiziell die Ausbildung zur Stillberaterin in Angriff genommen habe, nein, ich habe gestern Abend auch noch erfahren, dass die Stillgruppe vom Landesspital nach dem 5. März aufgelöst wird! Dachte, dass die noch weitergeführt wird aber klar, wie auch wenn die Hebammen ihren Job verlieren. Ich bin nun also aktiv um Ersatz bemüht damit ich das bis dann kommunizieren kann…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s