Strickprojekt: Ein Kleid für die Maus

So, ich schulde Euch noch den Beitrag über das wunderschöne Strickkleid… Und hier ist er. Viel Worte muss ich wohl nicht verlieren, ich lasse lieber die Bilder sprechen auch wenn die nicht so profimässig sind. Leider hatte ich noch keine Zeit, mich auf die Suche nach dem Kabel der Kamera zu machen, sonst hätte ich bessere gehabt aber was soll’s, man sieht’s auch so…
Ich kann nicht genau sagen, wie lange ich dafür gebraucht habe aber ich hab‘ wohl irgendwann nach Weihnachten begonnen, glaube ich zumindest. Ich stricke dann halt mal eben an einem Abend 3-4 Reihen, manchmal mehr, sobald ich Übung habe, geht’s schneller und obwohl ich sonst lieber mit dickem Garn und dicken Nadeln „liesme“ weil man schneller ein Resultat sieht, fand‘ ich das Stricken doch ganz angenehm und wegen dem einfachen Muster war ich eigentlich auch schnell unterwegs… die tollen Rundnadeln (von addi) „laufen aber auch wie am Schnürchen“ 😉
Ich bin ansonsten ja blutige Strickanfängerin, die sonst nur Schals und allenfalls mal ne Mütze nach Anleitung schafft aber das hier ging auch ganz gut und auch die gewählte Grösse (86/92) passt super obwohl ich – no risk, no fun – nie eine Maschenprobe mache.
Das einzige, was mich echt wurmt (Maschenprobe!?), ist, dass die Ärmel zu knapp geworden sind. Dieses mal habe ich sie (im Vergleich zum ersten Kleid, an dem ich mich versucht hatte, aus dem selben Heft) gar nicht erst angenäht bzw. ich wollte erst und dann irgendwie das Zuwenig dazuhäkeln aber ist auch doof, ne und so sieht es doch auch ganz schön aus, muss ich eben ein T-Shirt drunterziehen, auch egal…
Am liebsten würde ich von dem Kleid noch 5 weitere „liesmen“, von mir aus in anderen Farben. (OK, nein, irgendwann wird’s dann zu fad 😉 Ich war und bin einfach total aus dem Häuschen, weil ich es so, so schön finde! ❤ Ich krieg' mich echt fast nicht mehr ein. Leider wage ich es noch gar nicht, es der Maus überzuziehen aus Angst, dass sie's eh gleich bekleckert und ich's dann nicht mehr rausbringe aber wäre ja voll schade wenn sie es nicht tragen würde also muss ab sofort Latzpflicht her. Hoffe es ist ihr nicht zu warm (es ist ihr generell immer zu warm… :P)… das Kleid ist echt mein ganzer Stolz und käme wohl derzeit unter die Top 3 der Dinge, die ich auc einem brennenden Haus retten würde! Vielleicht sollte ich es einfach irgendwo dekorativ aufhängen? Aber nein, dann verstaubt es ja! Ne, ne, ne… ich habe schpn was Neues begonnen, das mich aber schon langweilt da immer nur kraus rechts 😉 Eine Weste für mich(!) Einfache Anleitung, sollte also klappen 😉 Nur: Ich glaube, dass nichts, was ich von nun an liesme, je wieder an dieses Kleid herankommen wird… seufz…

Erste Anprobe: Passt! Jippie!!! 🙂 Fädelchen muss noch weg… 😉

Hier sieht man die Farbe sehr gut, auf dem nächsten wirkt es eher blau, es ist aber ein dunkles violett/aubergine…

Ich liebe das Strickmuster! ❤ Ich könnte das Kleid immer wieder stricken! 🙂 Nur der Kragen war eine kleine Herausforderung 😉 Und das Überlappen habe ich verpasst…

Original und Vorlage (oder so…): Es ist das Kleid vom Titel der ONline. Obwohl die Ärmel fehlen, muss ich sagen, dass ich mein Kleid viiel schöner finde! Dabei habe ich gar nichts gemacht. Die Ballonform ergab sich einfach und ich hatte mir echt Sorgen gemacht, dass es zu sackig wird wie am Mädchen auf dem Foto…)
Am Schluss liess ich es mir nicht nehmen und ich hab‘ das Kleid noch mit einer (natürlich selbst)gehäkelten Blume verziert. Ich war noch nie so verliebt in etwas, das ich selber erschuf (abgesehen von meinen Kindern 😉

fwefw
fwef

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s