Adieu, Auto-Chaos!

Seit wir Kinder haben, ist unser Familienauto, ursprünglich das Auto meines Mannes, zu einer fahrenden Müllhalde verkommen. Den Fahrkünsten meiner Wenigkeit ist es zu verdanken, dass unser Toyota rundum verbeult und verstriemt ist. Schon drei Reifen habe ich kaputt gefahren und unzählige Male habe ich Säulen und dergleichen gestreift. Tja, Frau und Auto – ich erfülle das Klischee. Seit ein paar Monaten halte ich mich aber tapfer. Dennoch, innen und aussen gibt sich die Hand. Da ich die Kids stets im Auto essen liess (in den ersten Jahren vor allem dann, wenn ich nicht wollte, dass sie einschlafen – eine zuverlässige Methode) und sie nicht nach jedem Spielplatzbesuch von Kopf bis Fuss entsandete, glich das Auto bald mal einem Schweinestall. Nicht zu erwähnen, die vielen, vielen Dinge, die Kinder nun mal immer mitnehmen und zwischenlagern. So 1-2 mal jährlich, immer bevor wir in die Ferien fuhren, gab ich mir einen Ruck und entrümpelte und saugte den Karren einen Nachmittag lang aus. Da kamen dann allerhand Dinge zum Vorschein: Essensreste, klar, verloren geglaubte LEGO-Teilchen, Malstifte, Münzen, Taschentücher, Socken etc.
Mittlerweile ist das ein wenig besser geworden, aber was mich immer noch störte, war, dass sich zwischen den Kindersitzen immer das ganze Hab‘ und Gut ansammelte und im Weg war, wenn wir die Kinder anschnallen mussten. Auf den Fussboden wollte ich die Sachen auch nicht kehren. Zudem wollte ich etwas, das auf längeren Autofahrten als Stauraum dient für mitgenommene Heftchen, Bücher, Snacks, Mützen und v.a. Trinkflaschen (die rollen nämlich zuverlässig nach dem Losfahren in den Fussraum, wo sie die Kinder nicht mehr selber raufholen können. Die Kinder sollten wenn möglich selber darauf zugreifen können. Die im Handel oft gesehenen Taschen für die Autositze fand ich unschön und unpraktisch, da nicht greifbar und oft nur mit Mini-Fächern ausgestattet, die nichts Grösseres fassen.
Und endlich wurde ich fündig bei Anton & Sophie. Die liebevoll genähten Taschen werden ganz einfach mit Schlaufen an der Kopfstütze befestigt und können bei Nichtgebrauch mit einem Klett verschlossen werden. Sie sind waschbar, geräumig (bieten Platz für Kuscheltiere, kleinere Bücher, Trinkflasche, Snacks etc.), nicht im Weg und machen trotzdem was her. Man kann dabei zwischen unterschiedlichen Motiven wählen. Ich lasse jetzt einfach mal die Bilder sprechen 🙂

Autotasche
Und Ihr so? Wie schafft Ihr Ordnung im Auto?
Mama mal 2 durfte die Autotaschen für diesen Beitrag mit einem kleinen Rabatt erstehen und testen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s