Aus der Küche: Beerenwähe

Das ist einer meiner ganz seltenen Blogposts. Ich schreibe sonst kaum darüber, was wir hier so kochen/backen, poste eher einfach mal Fotos auf Instagram wenn was besonders gluschtig aussieht 😉 Aber da das Sammeln frischer Brombeeren am Sonntag am Rhein so ein tolles, total spontanes Familienevent war und ich die Wähe gleich vor mir sah, dachte ich, da machst doch mal ’ne Ausnahme. Vor allem da die Wähe hier sowas wie ein Immer-geling-Rezept ist und so vorinnerlicht, dass ich sie im Schlaf backen könnte. Und natürlich: sowas von pipi-einfach! Echt…

Ihr braucht dazu: 

  • Ausgewallten, runden Blätterteig (wenn Ihr für mehr Leute backt, nehmt einen rechteckigen)
  • Rund drei Hand voll Beeren (oder 3-4 Äpfel, 2-3 Stangen Rhabarber etc./Frisch oder TK)
  • ca. 100g gemahlene Haselnüsse (da ich keine mehr hatte, hab‘ ich’s mit Mandeln gemacht)
  • 3 Eier
  • 2dl Halbrahm (oder weniger Halbrahm und etwas Milch)
  • Ein Päckchen Vanillezucker, wahlweise noch Zimt oder Zucker. Ich gebe nie Zucker hinzu aber wenn Ihr säuerliche Äpfel verwendet, dann süsst ruhig noch ein wenig mit 1-2 EL nach. Ich nehme dafür Birkenzucker oder Stevia, es geht aber auch mit normalem Kristallzucker, is‘ klar, ’ne?

Und so geht’s:

Alle Zutaten bereit legen, Äpfel schälen und in Scheibchen schneiden oder raffeln (ich habe hier auch einen halben Apfel mit rein gegeben sowie einen Rest Himbeeren).
Eier in einem Litermass aufschlagen und verquirlen, Vanillezucker/Zucker beigeben. Evtl. ein wenig Zimt, schmeckt lecker zu Äpfeln. Halbrahm (und evtl. Milch) dazugiessen und nochmals alles gut verquirlen.
Teig ins Wähenblech legen und einstechen (Kinder helfen gerne mit 😉
Nüsse gleichmässig auf dem Boden verteilen. Darauf dann die Beeren/das Obst.
Am Schluss den Wähenguss drübergiessen so dass alles gut bedeckt ist. Und dann ab in den Ofen, rund 30min bei 180 Grad (Umluft).

„An Guata!“ 🙂 Viel Spass beim Nachbacken!

Ein Kommentar zu “Aus der Küche: Beerenwähe

  1. Pingback: Alltag in Unterbrüchen… | Mama mal 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s