Dümpel, dümpel, 3. Ferienwoche…

Immerhin ist es schon Donnerstag aber das Wetter verhilft hier nicht gerade zu bester Stimmung, im Gegenteil… war es am Montag noch einigermassen angenehm und sonnig, so dass ich am Nachmittag den Rasen gemäht habe und die Kinder kurz draussen waren (zu kurz), begann es am Dienstag nass und kalt zu werden. Nach drei Tagen zuhause fuhr ich gestern Nachmittag mit den Kids ins Hallenbad damit sie sich auch mal ein wenig auspowern konnten. Als ich dann genug hatte, waren sie immer noch in Fahrt und wollten eigentlich noch nicht wieder gehen… einen Zvieri und eine Zornattacke später kehrte dann Ruhe ein und beide gingen zeitig ins Bett (endlich mal ;). Mama konnte noch ins Karate um sich blaue Flecken zu holen und gut. Gestern morgen hatten wir noch Spielbesuch, dasselbe morgen (und zwar morgens UND nachmittags, ich freu mich schon auf viel Lärm und Chaos #ironieoff). Hauptsache die Kids sind ein wenig beschäftigt, denn ihnen wie mir geht die Kindergartenroutine drastisch ab. Wir drehen alle langsam aber sicher durch. Liebe Schweiz, streicht diese doofe 3 Wochen Herbstferien doch wie die Nachbarn in Liechtenstein auf 2 Wochen zusammen – ist völlig ausreichend! Lieber im Sommer 6 statt 5, denn das macht dann auch keinen Unterschied mehr…
Der Papa siecht diese Woche dahin und quält sich seit Montag trotz Erkältung ins Büro. Muss halt. Die Kälte und der Mangel an Sonne machen mich auch halb krank. Mir fehlt ein goldener Herbst mit 20 Grad bis November… angeblich gäbe es einen langen, kalten Winter, na da kommt Freude auf. Ich mag den Winter, hab ihn nie gemocht. So ein bisschen Schnee und Adventszauber ist ja schön so für 4 Wochen lang, danach will ich aber bitte wieder Sonne und warm. Leider ist dem nicht so und wird dem auch nicht so sein… die Kälte jetzt erinnert mich an die Kälte, die herrschte, als meine Mama ging. Nie werde ich diese Kälte vergessen am Tag der Trauerfeier in Eschen. Ja, natürlich, sowas vergisst man auch so nicht. Es ist also logisch, dass mich das Wetter depressiv stimmt. Kommen dann noch andere Begebenheiten dazu, die wenig aufmunternd sind, tja, dann hat man eine schöne Herbstdepression beisammen und will sich nur noch mit Tee und Kuscheldecke auf’s Sofa zurückziehen und nicht mehr aufstehen. Diese Woche kommen auch die sportlichen Aktivitäten zu kurz, ich hoffe, dass ich es dafür heute wieder ins Karate schaffe und am Sonntag ins Outdoor-Training, das hoffentlich indoor stattfinden wird – wetterbedingt. We’ll see. Und dann ist die Woche auch schon wieder rum.
Ich überlege noch an einem Nachmittagsprogramm für uns und notiere mir, dass die Kids Schneeanzüge brauchen, hoffe, dass wir noch Winterreifen haben für die Familienkarre (für’s Budget wär’s besser) und wünsche Euch eine gute Restwoche! 😛

Und ihr so? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s