Ein Geburtstag mit Krankheitsfolge…

Heute melde ich mich nur kurz… die Geburifeier für den Grossen am SA verlief ruhig und unspektakulär… bis er sich abends über Bauchschmerzen beklagte und zu uns ins Bett kam. Etwas gehustet hatte er vorher schon. Nun schien es bei jedem Hüstchen zu würgen. Er erbrach sich aber nicht wirklich… dafür rotierte er im Bett herum. Mich störte es kaum, den Mann schon. Ich zog aber auch gegen 2 Uhr zur Maus weil sie mich rief… am Sonntag lag er dann also flach und spuckte immer mal wieder (nur Flüssigkeit). Essen wollte er den ganzen Tag lang nichts. Am morgen liess ich mein Workout sausen und ging stattdessen zur Apotheke um etwas gegen den Brechreiz zu holen. Bei mir wurde in der Zwischenzeit zudem ein Schmerz im linken Arm bzw. in der Schulter immer schlimmer. Bevor ich gestern schlafen ging, nahm ich eine Schmerztablette. Offenbar habe ich den Arm im BJJ am Samstag irgendwie überstrapaziert beim erfolgreichen Verhindern eines „arm bar„s, vielleicht auch bei was anderem, wer weiss… Gestern am späteren Nachmittag kamen dann noch die Nachbarn und mein Bruder. Der Grosse sammelte sich, nachdem er schon zwei mal geschlafen hatte, und spielte bis die Gäste wieder gingen. Danach ging er ins Bett und entwickelte nun auch Fieber. Er kam wieder zu uns (wir sind schon vor 22 Uhr ins Bett – der Schlaf ist derzeit mein bester Freund!)… das selbe Spiel: Maus rief mich zu sich und der Grosse hielt derweil meinen Mann mit Fieberträumen wach. An Schlaf war wohl nicht zu denken. Am Morgen war dann auch klar, dass er den Kindergarten nicht besuchen würde und ich das Montagstraining auch nicht. Meinem Arm ging es nicht besser, ich machte einen Termin beim Chiro aus. Der Grosse lag immer noch flach und konnte nichts essen. Der Maus war langweilig. Wir siechten also bis Mittag durch, assen bei der Schwiegermutter, die auf die Kinder aufpasste damit ich zum Chiro konnte, und nun scheint es aufwärts zu gehen… er hat gerade endlich was gegessen und widmet sich nun dem letzten, noch verbliebenen L*EGO-Set, das er zum Geburtstag bekam. Obwohl mein Chiro bei mir ziemlich rumknackste, spüre ich den Arm noch gut… Mittwochs muss ich nochmals hin… hoffe es wird dann besser…
Bis jetzt war ich echt verschont! Einerseits von gröberen Kampfsportverletzungen, andererseits von kranken Kindern. 6 Jahre lang war nie eins meiner Kinder so richtig krank. Ich erinnere mich, dass die Maus mal einen Tag lang flach lag. Wir hatten seltenst Fieber, nie Mittelohrentzündungen, Angina oder dergleichen. Meine Kinder hatten höchstens mal einen nervigen Husten mit oder ohne Schnupfen, der uns und ihnen die Nächte erschwerte, tagsüber aber niemanden gross tangierte. Heute aber wurde der Alltag mal unterbrochen und wir hocken zuhause. Ich griff zur Frustschokolade. Die Woche wird nämlich auch noch kurz, der einzige halbwegs freie Tag ist vollgestopft mit Terminen (Arbeit; ist ja gut, eigentlich…) die nächste Woche hat auch nur 4 Tage. Feiertagsbedingt fallen viele Sporteinheiten aus, und das gerade jetzt, wo ich schon zwei verpasst habe… Und dann sind schon bald Schulferien.

Ich will den geregelten Alltag zurück, bäh! 😦 Und ich hätte gerne gute Neuigkeiten, irgendwas Positives, Nettes, Liebes, Aufmerksames… aber, Fehlanzeige… man kann nicht alles haben, ne?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s