#SwissBlogFamily – Netzwerken und mehr

img_8548

Die Organisatorinnen Katharina und Sévérine begrüssen alle.

Gestern war es soweit. Ich stieg am Vormittag in den Zug nach Basel zur #swissblogfamily, dem ersten Treffen für Schweizer Familienblogger 🙂 In den über 6 Jahren, in denen ich nun schon blogge, hat sich die Familienbloggerszene langsam entwickelt. Während es in der Schweiz nur sehr wenige gab, wuchs die Szene in Deutschland ein wenig rascher an und es gab auch bald erste Blogger, die Geld mit ihrer Arbeit verdienten. Das ist in der Schweiz bis heute relativ schwierig und auch eine der grössten Familien-Bloggerinnen sagte gestern, dass sie ihr Geld v.a. mit Beiträgen ausserhalb des Blogs verdient: Kolumnen, Beiträge für Unternehmen etc. In der Schweiz ist der Familienblog (noch!) ein Stiefkind.
img_8547In Deutschland entstanden dann auch bald Bloggertreffen und andere Events speziell für Familienblogger. Ich habe da stets neidisch über die Grenze geäugt weil solche Anlässe doch ganz schön spannend sind – mit lehrreichen Workshops, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und natürlich ganz viel Networking. Aber: es lohnt sich für einen Hobbyblogger nicht, bis zu 8h mit dem Zug an ein solches Treffen zu fahren. Und auch wenn ich immer mal wieder sagte, „ach wie schade, dass…“ kam ich nie auf die Idee, so etwas in der Schweiz zu veranstalten. Bis vor 1-2 Jahren (behaupte ich mal) war die Szene auch noch so klein, dass es sich wohl kaum gelohnt hätte. Nun machten sich aber zwei bekannte


Bloggerinnen (Sévérine von „Mama on the rocks“ und Katharina von „Mama hat jetzt keine Zeit“) an die Organisation eines solchen Treffens und dieses fand eben gestern statt.
Es war wirklich toll, endlich die vielen Gesichter, die man sonst nur vom Bildschirm oder noch gar nicht kannte, live zu sehen und sich auszutauschen. Besonders gefreut hat es mich, Rita Angelone von „Die Angelones“ endlich persönlich zu treffen, da wir uns schon seit Jahren regelmässig lesen. Für mich ist sie die Pionierin der Szene, die erste Schweizer Familienbloggerin, die ich kennen lernte, und danach kamen lange nur noch 2-3 weitere hinzu. Erst in den letzten Monaten oder Wochen entdeckte ich, gerade auch durch die Ankündigung der Veranstaltung, noch weitere Familienblogs aus der Schweiz.
img_8562Übrigens reisten gestern auch ein paar wenige Blogger aus Deutschland an, da freute mich besonders Christine Finke von „Mama arbeitet“, eine der wenigen Bloggerinnen in Deutschland, die keine Kooperationen eingeht, abgesehen davon, dass sie ganz viele kennen. Wirklich eine sympathische Frau. Ganz allgemein war es toll, zu sehen und zu hören, wie andere bloggen und man konnte sich das ein oder andere mitnehmen 🙂
Der Anlass hatte natürlich auch ein Thema: „Blogs & Öffentlichkeit“. Die Vorträge waren kurzweilig und interessant und die Podiumsdiskussion mit den Bloggerinnen Rita Angelone und Christine Finke sowie Tomma Rabach (von Agenturseite) und Patricia Pécourt (von der Unternehmensseite) am Schluss bot noch das Sahnehäubchen.

img_8566

Podiumsdiskussion mit Patricia Pécourt (Weleda), Tomma Rabach (Rabach Kommunikation), Rita Angelone und Christine Finke sowie Sévérine als Moderatorin (v.l.).

In den Pausen hatte man Gelegenheit, die anderen Bloggerinnen kennen zu lernen (obwohl nicht Zeit für jedes Gesicht blieb 😉 und sich an den Ständen der Sponsoren (Stabilo, Stokke, Weleda und Vivosan) über die neusten Produkte zu informieren und Kontakte zu knüpfen…

Fazit: das Treffen war wirklich top organisiert, das Programm interessant und kurzweilig, sowohl Apéro als auch Kuchenpause lecker und die Begegnungen alle ganz wunderbar J Ich freue mich auf eine Wiederholung irgendwann in der Zukunft 😉

img_8558

Vielen Dank auch für die tolle, reichlich gefüllte Goodie Bag! 😉 Sorry, die Füllung ist bereits verteilt 😀

 

3 Kommentare zu “#SwissBlogFamily – Netzwerken und mehr

  1. Scharf beobachtet, „In der Schweiz ist der Familienblog (noch!) ein Stiefkind.“ Du hast so Recht!!! Wir hoffen, mit der Swiss Blog Family etwas zu bewegen. Danke, dass Du daran teilgenommen hast. 2017 gibt es sicher einen zweiten Kongress!
    Herzliche Grüsse
    Séverine

    Gefällt mir

    • Ja, ist leider so, merke ich immer wieder, grad auch wenn es um Kooperationen geht. Viele wissen gar nicht, was damit anfangen, wenn man sie anfragt 😀 Aber es bessert langsam… ich wollte Dich grad eh fragen, ob Du ein Medium für die Berichterstattung gewinnen konntest in Basel oder ob das nicht interessant genug war? 😉 Ein wenig Medienpräsenz wäre sicherlich förderlich gewesen 😉
      Glg & bis spätestens 2017! 🙂

      Gefällt mir

      • Der Mamablog vom TA wollte kommen – Nadia war aber leider krank. Ansonsten war nur die Dame von Fritz+Fränzi da. Wir werden die Medienarbeit 2017 aber unbedingt noch verstärkt angehen, denn ich bin da ganz Deiner Meinung

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s