Ein neues Babyphone

Ein Babyphone brauchten wir nun schon lange nicht mehr. Die Grossen sind ja 5 und bald 7 Jahre alt und schlafen in der Regel gut ein und durch. Aber für unseren neuen Nachwuchs wollten wir wieder eines, da es sicherlich mal vorkommen wird, dass das Baby allein im oberen Stock im schläft (wo, schauen wir dann noch :D) und dies abends und vielleicht auch tagsüber mal. Aus Erfahrung hört man hier unten trotz 7. Sinn für Kinderweinen nicht immer gleich (weil es hier schliesslich selten mucksmäuschen still ist), wenn oben etwas nicht gut ist und gerade bei den Kleinsten war und ist es mir wichtig, gleich reagieren zu können. Schreit ein Baby erst mal laut genug, dass man es auch sicher hört, fällt das Beruhigen umso schwerer bzw. dauert länger. Also muss ein gutes Babyphone her…

img_8218Dank Philips AVENT durften wir bereits eins der neuen Video Baby Phones testen damit es dann, wenn das Baby da ist, gleich zum Einsatz kommen kann 😉
Unser Modell ist das SCD630 mit vielen, nützlichen Funktionen. Die Kamera finde ich ganz toll, um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist. Bei der Maus hatte ich sowas nicht, bin dafür aber immer mal vergebens rauf gelaufen weil sie trotz kurzem Mucksen wieder weiterschlief. Ich denke, dass man mit der Kamera eher feststellen kann, ob das Baby tatsächlich am Aufwachen ist oder nur einen unruhigen Schlaf hat… Die Kamera funktioniert natürlich auch im Dunkeln und liefert ein klares Bild auf den Empfänger. Aber auch Töne überträgt es problemlos, die Sensitivität kann eingestellt werden (damit das Babyphone nicht „Alarm schlägt“ weil z.B. jemand oben nebenan unter der Dusche steht…). Auch kann man die Helligkeit und die Lautstärke am Empfänger einstellen.

philips_avent_video_babyphone_scd630_26_produkt3

Sender, bzw Baby-Einheit, mit Kamera

Am Sender, der beim Baby steht, kann man wahlweise ein sanftes, oranges Licht einschalten. Vier Modi kann man einstellen: Video (sendet permanent Ton und Bild), Audio (sendet permanent Geräusche), Vox (sendet nur ein Videobild wenn das Baby weint o.ä.) und Eco (schaltet die Übertragungen aus; die Einheiten verbinden sich nur wenn das Baby ein Geräusch von sich gibt). Man kann auch einen dezenten Vibrationsalarm einstellen.
Die Baby-Einheit, also der Sender, verfügt über einen individuellen Temperatursensor, welcher die Temperatur im Babyzimmer überwacht und bei einer Veränderung eine Meldung an die Eltern-Einheit sendet.
Die Reichweite des Babyphones beträgt 50m für drinnen und 300m draussen, bei uns reicht das zum Glück gut aus drinnen, draussen haben wir es noch nicht ausprobiert. Man kann das Babyphone bequem am Gürtel tragen, wenn man draussen beschäftigt ist, z.B. im Garten.

philips_avent_video_babyphone_scd630_26_produkt2

Empfänger (Eltern-Einheit)

Während die Baby-Einheit eingesteckt sein muss, um zu funktionieren, ist mit der Elternheit rund 10h lang kabellose Überwachung möglich bevor sie wieder geladen werden muss.
Übrigens kann man nicht nur das Baby anhören, sondern auch via Empfänger mit ihm kommunizieren und ihm Lieder vorspielen. 5 Melodien gibt es, die 15 Minuten lang abgespielt werden – wahlweise eine bestimmte Melodie oder gemischt.
Die Stimme wird ein wenig verzerrt, das klingt so ein wenig wie über Funk, da muss man ausprobieren, ob dies bei einem noch kleinen Baby überhaupt nützt… ich denke, dass grössere Kinder eher verstehen, wer denn da zu ihnen spricht und empfehle, diese Funktion erst dann anzuwenden.

 

Fazit:

Wir sind sehr zufrieden mit dem Gerät. Wir haben die Funktionen, auch wenn es viele sind, eigentlich gleich verstanden und die bebilderte Anleitung erklärt alles ziemlich gut, ohne, dass viele Seiten gelesen werden müssen. Ich bin schon gespannt darauf, das Babyphone im Einsatz zu erleben, wenn das Baby da ist. Bestimmt wird es uns sehr nützlich sein 😉

Getestetes Produkt: Philips AVENT SCD630 Digitales Video Baby Phone
Wir bedanken uns herzlich für die Testmöglichkeit 🙂
Freigestellte Bilder: Philips

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s