Alltag und so…

Ich melde mich seit Laaangem mal wieder mit einem ganz normalen Alltagsbeitrag. Nicht dass ich viel Zeit zum Schreiben hätte, aber manchmal muss es sein 😉
Die Tage rasen hier nur so vorüber… die Grossen sind morgens in KiGa und Schule, das Mäuschen schläft dann meist noch ein Weilchen und ich mache allerhand am PC. Gerade habe ich die Interviewfragen für heute Nachmittag ausgedruckt. Ich darf das Mäuschen mitnehmen aber mir fürchtet trotzdem, ob das gut klappen wird… wir werden sehen, ich werde berichten. Zur Not muss der Herr mir dann die Fragen halt doch schriftlich beantworten *g*.
Die Grossen machen gerade auch etwas öfter mit Gspänli ab, was schön ist, denn so sind sie beschäftigt an den Nachmittagen, an denen das Mäuschen nun öfter wach ist. Dann braucht sie entweder die Brust oder Aufmerksamkeit oder nimmt kurze Power Naps von 20-30 Minuten. Wach und zufrieden ist sie vielleicht 5-10 Minuten, man sieht also, dass nicht viel drin liegt.
Mein Tagesziel für heute ist es, vor dem Interview noch zu duschen und irgendwas zum Mittagessen vorzubereiten… meist kollidierte diese Zeit mit einer Stillpause und wenn mein Mann nach Hause kam, war alles nur halbfertig und die Laune entsprechend im Keller… aber wenn es was Warmes geben soll, kann ich das auch nicht um 9 Uhr schon vorbereiten. Ich schlafe auch noch meist bis nach 8 Uhr weil ich ja nachts/morgens 1-3x, je nach dem, wach bin um zu stillen etc.
Im Moment übe ich mich in Geduld, dass meine Sportpläne am Abend wohl einfach noch lange warten müssen. Der Abend ist nämlich beim Mäuschen die unruhige Phase und das generell, auch an ganz ruhigen Tagen und Abenden. Ich schätze, das gehört so dazu zum Babysein und solange sie danach dann relativ gut (ein)schläft, auch wenn es meist nach 22 Uhr wird bis es soweit ist und ich dann meist auch gleich einnicke, passt es ja…
Aber irgendwie steht vieles hinten an, die Zeit reicht auch nicht für Mama-Papa-Gespräche oder ausgiebige Spielzeiten mit den Grossen, aber ich hoffe, dass wir alle wissen, dass diese Zeit wieder kommt und dass wir das gemeinsam gut überstehen…

Und ich bin nach wie vor sehr dankbar für all jene, die ungefragt helfen, Hilfe anbieten, auch wenn sie selber genug um die Ohren haben… für meine gut gelaunte Haushaltshilfe, die mich 2x wöchentlich vom Chaos befreit und dafür sorgt, dass wir auch ausserhalb der Wochenenden etwas „richtiges“ zu essen bekommen und der Kühlschrank nicht leer ist. Und ich bin ein wenig traurig über diejenigen, die nach dem Motto „jeder ist sich selbst der nächste“ leben und nicht ein einziges Mal von sich aus Hilfe angeboten haben, obwohl es nicht viel Aufwand bedeutet hätte… da getraue dann auch ich mich nicht, zu fragen…

So, mehr kann ich gerade nicht berichten, da mich die Kleine braucht…

Habt eine gute Restwoche, meine Lieben! 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s