Wir haben getestet: Olivia’s Box – Spielzeug zum Ausleihen

Ludotheken gibt es ja schon lange und auch wir haben vor ein paar Jahren mal den Versuch gemacht, sind dann aber nie wieder hin gegangen. Nicht, dass ich das Konzept nicht toll finde – im Gegenteil: viele Spielsachen, die man kauft, sind nur eine kurze Zeitspanne lang attraktiv und bald will das Kind wieder neues „Futter“. Leihen statt kaufen ist also nicht nur eine kostengünstige, sondern auch sinnvolle Alternative, v.a. wenn es um grössere Sachen geht. Die nehmen nämlich mit der Zeit auch ganz schön viel Platz weg im Kinderzimmer. Ich kenne das noch von früher, als wir in einer Wohnung lebten. Wenn man nicht regelmässig ausmistet, nimmt das Chaos schnell seinen Lauf. Ausmisten ist aber auch so eine Sache, denn kaum kriegt das Kind ein Spielzeug (und möge es auch noch aus der wirklich nicht mehr aktuellen Baby- oder Kleinkindzeit sein) zu Gesicht, wird sich daran festgeklammert: „Neeeein, Mama, das will ich noch behalten!“ Klar, ne?
P4151628.JPG
Da ich es aber definitiv als viel zu aufwendig empfand, regelmässig in die Ludothek zu fahren (zu den Öffnungszeiten, die nicht durchgehend waren) und an den Abgabetermin zu denken, habe ich es bleiben lassen. Eigentlich ist es deshalb nur eine logische Konsequenz, vielbeschäftigten Mamas das Ausleihen online zur Verfügung zu stellen.
IMG_8070.JPG

Vier Abos zur Wahl
Neu kann man das dank „Olivia’s Box“ in der Schweiz! Und das kam so:
Die beiden Mamas, Tamara Räber und Wendy Di Mauro, haben ebenfalls festgestellt, dass viele schöne Sachen einfach in der Ecke verstauben und den Platz verstellen. Und so haben sie Olivia’s Box gegründet – mit einer feinen Auswahl an sinnvollem Spielzeug und Büchern, welche „die Kreativität fördern, den Entdeckergeist wecken und die Entwicklung ankurbeln“.
Online kann man, nach Alter sortiert, Spielsachen oder Bücher in den Warenkorb legen und bestellen. Wählen kann man zwischen vier verschiedenen Abonnements, die sich automatisch verlängern, wenn man sie nicht vorher innerhalb der Kündigungsfrist einfach und zeitsparend per E-Mail-Nachricht beendet. Die Abos unterscheiden sich in der Anzahl Spielsachen, die man pro Bestellung auswählen kann (von 2 bis 5 Spielsachen) und entsprechend natürlich im Preis. Das ist sehr praktisch, v.a. wenn mehrere Kinder im Haushalt leben. Zudem gibt es ein reines Bücher-Abo sowie ein Geschenk-Abo für 6 Monate – eine tolle Idee z.B. für Grosseltern, die nicht wissen, was sie schenken sollen. Was auch super ist: man kann die Spielsachen so lange behalten, wie man will und z.B. auch schon nach zwei Wochen wieder zurück schicken und eine neue Bestellung machen. Der Versand ist jeweils kostenlos. Zurückgeschickt können die Sachen über die Post (zu Selbstkosten) oder einen der vielen „Päckli-Punkte“ in der Schweiz (kostenlos und schneller). So hat man keinen Stress, wenn man mal nicht ans Zurückschicken denkt, was ich super praktisch finde!
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Laufend wachsendes Sortiment
Wer sich von einem Spielzeug nicht mehr trennen will, der hat mit Absprache von Olivia’s Box übrigens auch die Möglichkeit, es zu behalten. Und: Das Sortiment wird laufend ausgebaut, damit auch immer etwas Tolles zum Ausleihen zur Verfügung steht.
Ich habe mir übrigens zwei Sachen ausgeliehen: für den Grossen ein „Leserabe“-Buch von Tiptoi – für mich die ideale Art um zu testen, ob diese Buchreihe geeignet ist für Erstleser – sowie eine Kugelbahn von cuboro. Wir haben zuhause schon die Quadrilla, die doch nur selten bespielt wird, und dachte mir, dass die Cuboro mal nett zum Ausprobieren wäre – ein schöner Zeitvertreib auf Zeit… 😉
IMG_8072OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir finden dieses Angebot wirklich super und hoffen, dass auch Ihr Gefallen daran findet. In diesem Sinne: vielen Dank für’s Testen und Euch allen viel Freude beim Ausleihen! 😉 Ich finde ja, dass sich so ein Geschenk-Abo ganz wunderbar auf der nächsten Wunschliste der Kinder machen würde! 😉

Was meint Ihr? Wäre so ein Abo für Euch auch interessant?

4 Kommentare zu “Wir haben getestet: Olivia’s Box – Spielzeug zum Ausleihen

  1. Danke für den Artikel! Mit solchen Ausleihangeboten habe ich mich erst neulich beschäftigt. Schöner Zufall, dass Du jetzt dazu schreibst. 😀

    Ich finde das theoretisch eine sehr tolle Idee, denke aber, dass sich das Ganze wirklich nur für große Dinge wie eben die Kugelbahn lohnt und auch nur, wenn man sie mal kurz ausleiht – womit dann eben doch Zeitdruck herrscht. Für kleine Dinge ist der Abopreis einfach zu hoch.

    In Deinem Beispiel mit der Kugelbahn und dem Buch hätte Dich die Anschaffung etwa CHF 160 gekostet (laut Am*z*n und Co) Beim 2er Abo bezahlt man CHF 24/Monat, nach 6 dreiviertel Monaten wäre der Anschaffungspreis erreicht – aber man muss die Sachen zurück schicken und kann sie nicht behalten.

    Daran scheitert das Konzept für mich, denn dann lohnt es sich doch eher, die Spielsachen zu kaufen und dann gebraucht wieder zu verkaufen – oder eben auf einer der vielen Tauschplattformen gegen andere Dinge einzutauschen.

    Das ist sehr schade, wie gesagt finde ich die Idee toll, gerade auch unter dem Nachhaltigkeitsaspekt und dem Gedanken, nicht das Kinderzimmer zur Deponie für einsames Spielzeug verkommen zu lassen.

    Das gleiche Konzept habe ich für Kinderkleidung schon gesehen und auch da war der Monatspreis so hoch, dass sich ausleihen einfach nicht lohnte.
    Theoretisch sollte doch das Solidaritätsprinzip greifen, je mehr sich beteiligen am „Spielzeugzirkel“, desto günstiger wird es für den Einzelnen, nicht? Vielleicht wird das ja eines Tages der Fall sein.

    Bis dahin ist das Angebot leider eher nichts für mich.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für Deinen ausführlichen Kommentar! 🙂 Ich finde es deshalb v.a. eine tolle Geschenkidee. Und bei mir käme noch der Aspekt hinzu, dass der Verkauf gebrauchter Spielsachen enorm (zeit)aufwendig ist und meist dann doch nicht viel einbringt. Bei Kleidern finde ich es noch schwieriger, zumal unsere Kleider nie einwandfrei bleiben – die will dann keiner, auch nicht geschenkt. Vielleicht werden die Abos ja noch günstiger wenn das Interesse grösser wird…

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Olivia’s Box im Test | Olivia's Box

  3. Pingback: Mama mal 3 hat getestet | Olivia's Box

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s