10 Monate Mäuschen

Nun schreibe ich doch noch mal ein Monats-Update. Einfach so. Weil 10 so ’ne Zahl ist, und ach, wenn sie erst mal jährig ist, gibt’s nur noch Jahresupdates. Viel hat sich allerdings nicht getan. Sie arbeitet einfach fleissig an ihren neuen „Skills“ 😉 Sprich, sie steht aktuell fast immer und überall auf, also auch am Fenster und Hosenbein. Es fällt ihr aber nach wie vor schwer, dann auch wieder auf die Knie zu gehen und so jammert sie rasch. Wenn ich in der Küche am Werkeln bin ist das natürlich etwas mühsam denn ich kann mich ja auch nicht wegbewegen dann, sonst fällt sie logischerweise um. Nehme ich sie weg, beschwert sie sich aber auch, nur um gleich wieder auf die Beine… äh ja! 😀 Seitwärts laufen geht auch so langsam wenn sie einen guten Halt hat.

img_1366Das Krabbeln kommt auch langsam, sprich sie könnte es, aber es auf dem Holzboden rutscht sie zu sehr und sobald es schnell gehen muss, lässt sie sich nach wie vor auf den Bauch runter um zu Robben. Von selber in den Sitz hoch kommt sie noch nicht, wenn dann eher indem sie sich aus einer gewissen Höhe aus dem Stand hinhockt. Aber sie macht das selten und wenn dann nur sehr kurz. Dass sie also mal sitzend spielt, kommt wohl erst noch.

Die Treppe kommt sie immer besser hoch. Noch fehlen uns Zusatzteile für das Absperrgitter und wir müssen jeweils aufpassen.

Weder in Sachen Essen noch Schlafen hat sich etwas verändert. Die Nächte sind mal so, mal so, also mal gut, mal schlecht 😀 Was ich immer wieder total süss finde ist, dass sie am liebsten wie ein Kaninchen schläft: Knie angezogen, Po in die Luft. Keine Ahnung, wie das bequem sein kann, aber es ist überaus niedlich 😀 Irgendwie hat sie einen 6. Sinn. Ich habe mich jetzt gerade gefragt, ob ich mal zu ihr hoch gehen soll (sie schläft), weil das Babyphon lange still war, da bewegt sie sich auch schon um zu zeigen: „Mama, alles i.O. bei mir!

Windelfrei klappt im Moment leider so gar nicht. Sie zeigt klar, dass sie derzeit andere Prioritäten hat. Dafür zeigt sie beim Stillen jetzt immer das Zeichen für „Milch“, das ich ihr nun seit etwa 1-2 Wochen zeige und das ist total süss. Ich zeige ihr noch andere Zeichen, aber noch nicht ganz so konsequent und sie sind wohl auch schwieriger, bin aber gespannt, ob sich da dann auch noch was tut 😉

Fremdbetreuung: habe es letztens gar nicht erwähnt, aber es klappt hervorragend! Ich kann mich in der Kita kurz und knapp verabschieden und sie geht problemlos auf dem Arm einer der Betreuerinnen mit. Kein Weinen! Ein Traum! Auch beim Abholen ist alles gut und sie scheint zufrieden zu sein, schläft und isst dort absolut problemlos. Auch bei meinem Vater und bei der Nana (bei uns zuhause jeweils) konnte ich sie schon ein Stündchen lassen.

Jetzt freue ich mich einfach riesig auf die Adventszeit und die Weihnachtsfeiertage mit ihr – das ist doch das erste Mal bei jedem Kind wieder ganz besonders schön und spannend, auch wenn sie noch nichts versteht… der 1. Geburtstag naht so schnell, das ist unglaublich. Vor einem Jahr lag‘ ich noch wie ein gestrandeter Wal sehr schwanger auf einem Sofakissenhaufen 😀 Hach, ich werd‘ wehmütig… die Zeit vergeht einfach wie im Flug. Aber auch wenn ich die Schwangerschaft vermisse (so ein bisschen), möchte ich die Zeit mit dem Mäuschen nicht missen. Sie bereichert mein, unser Leben einfach ungemein. Stellt Euch an dieser Stelle einfach ganz viele Herzli vor! 🙂 

IMG_1372.JPG

Ein Kommentar zu “10 Monate Mäuschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s