Danonino zum Mitnehmen mit Kinderruckack, Tupperdosen, Apfel, Reiswaffeln und SIGG-Flasche auf Campingtisch

Zvieri – der wichtigste Snack des Tages

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Danonino.

Was meine Kinder nachmittags zu sich nehmen, entscheidet massgeblich darüber, ob sie bis zum Abendessen gut durch den restlichen Tag kommen. Es ist auch die Zwischenmahlzeit, auf die ich am meisten Einfluss habe. Denn meine Kinder haben’s nicht so mit dem Znüni. Während der Grosse zum Frühstück einen Kakao trinkt und fast nie etwas Essbares zur Schule mitnimmt, weil er „keine Zeit dafür“ habe, isst die Maus gar kein Frühstück und nimmt zum Znüni meistens nur ein wenig Obst, Karotte oder Vollkorn-Cracker mit. Immerhin!
Mittags können beide je nach Lust und Laune auch mal kräftig streiken wenn es nicht gerade deren Leibspeise gibt. Dem Grossen ist es wichtiger, die Hausaufgaben zu erledigen oder schnell spielen oder lesen zu dürfen da ihm die Schule dafür natürlich keine Zeit liess. Essen ist da erstmal Nebensache.

Danonino und Zvieri auf KüchentischMädchen trinkt draussen Danonino

Energie für den Rest des Tages

Umso wichtiger ist mir, dass sie am Nachmittag etwas zu sich nehmen, das ihnen genügend Energie gibt, damit sie sich draussen oder beim Sport austoben oder konzentriert spielen, basteln, malen etc. können. Meist kommen sie, wenn sie nicht im Kindergarten oder in der Schule sind, schon um 14 Uhr wieder an und fragen, ob es schon Zvieri-Zeit ist 😀 Kein Wunder, wenn man mittags nicht zugelangt hat.

Am liebsten würden die Grossen ja jetzt Süssigkeiten in sich rein stopfen: Gummibärchen, Kekse, ihr wisst schon… das haben wir aber selten zuhause also müssen sie sich etwas anderes aus meinem „Angebot“ aussuchen. Und das besteht aus Obst und Gemüse so viel sie wollen, Reis- oder Maiswaffeln oder Vollkorn-Cracker und einem Milchprodukt. Den Durst löschen sie mit Wasser, etwas anderes gibt es bei uns nur in Form von Orangensaft am Wochenende zum Frühstück.

Danonino im GrasMädchen trinkt DanoninoMädchen isst Danonino

Milchprodukte machen länger satt

Ich bin froh, dass beide mein Angebot jeweils gut akzeptieren. Da mir schon meine Mutter oft Danonino gekauft hat (die lassen sich im Sommer mit Stiel auch super im Eisfach zu Glacé zaubern), biete ich sie auch gerne meinen Kindern als cleveren Snack an. Als Quarkspeise macht Danonino länger satt und enthält weder Gluten noch Gelatine, dafür Calcium und Vitamin D. Zucker ist war drin, jedoch mit 11,8g pro 100g weniger als in durchschnittlichen Fruchtjoghurts. Seit 1981 wurde der Zuckergehalt übrigens um 30% gesenkt, die Fruchtzwerge aus meiner Kindheit waren vermutlich also um einiges süsser 😉

Praktisch, wenn wir ausser Haus sind, sind die „Danonino für unterwegs„, die packen wir einfach ein wenn wir draussen etwas unternehmen 🙂

Was gibt es bei Euch zum Zvieri? Kennt Ihr Danonino bereits?

Danonino und Zvieri auf KüchentischDanonino für unterwegs draussenMädchen isst Danonino

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s