Frau sieht auf ihr Smartphone, man sieht nur ihre Augen

1000 Fragen an mich selbst #7

Ich hatte gerade echt einen riesigen Schockmoment weil ich die 380(!) Antworten auf die aktuellen Fragen bereits geschrieben hatte und dann machte mein PC ein Update, der Browser auch und alles war weg! Normalerweise speichert WordPress die Inhalte und ich hatte den Beitrag sogar auf gestern abend planen wollen, was aber nicht geklappt hat, also liess ich ihn stehen, vergass gestern aber komplett, dass ich den veröffentlichen wollte. Heute kam es wieder in den Sinn – alles weg. Kennt Ihr sicher, es ist grauenvoll. Dazu noch bin ich eh ziemlich hintendran mit Fragen beantworten. Also mach‘ ich die ganze Arbeit nochmal und heul‘ dann abends ins Kissen ob der verlorenen Zeit… 😥 Sch… Technik!
301. Worin bist du ein Naturtalent?
Da könnte Euch höchstens mein Mann eine Antwort darauf geben 😉

  1. Welche Person um dich herum hat sich in letzter Zeit zum Positiven verändert?
    Ich umgebe mich nicht mit „negativen“ Personen, von dem her…
  2. In welcher Situation warst du unfair?
    Zu meinen Kindern leider immer wieder, wenn ich die Nerven verliere…
  3. Fühlst du dich fit?
    Wenn ich ausgeschlafen bin oder einen guten Tag hatte, ja.
  4. Sind deine finanziellen Angelegenheiten gut geregelt?
    Nicht wirklich…
  5. Von welchem Buch warst du enttäuscht?
    Vermutlich von wenigen und wann, dann las ich sie nicht zu Ende.
  6. Welchen Grund hatte dein letzter Umzug?
    Unser Hausbau.
  7. Neigst du zum Schwarz-Weiss-Denken?
    Ja.
  8. Was fühlst du, wenn du verliebt bist?
    Schmetterlinge im Bauch…
  9. Gehört es zum geselligen Beisammensein, viel zu essen und zu trinken?
    Essen und Trinken ja, viel nein,
  10. Welche Dinges stehen noch auf deiner To-do-Liste?
    Viel zu viele.
  11. Hegst du oft Zweifel?
    Ständig.
  12. Womit bist du unzufrieden?
    Mit mir selber.
  13. Mit welchem Gefühl besteigst du ein Flugzeug?
    Vorfreude…
  14. Gilt für dich die Redensart „Eine Hand wäscht die andere“?
    Ja, schon. ich versuche immer, alles zurückzugeben in irgendeiner Form.
  15. Bist du schon mal schikaniert worden?
    Not really…
  16. Wie spontan bist du?
    Kommt drauf an, manchmal gar nicht, manchmal sehr.
  17. Unterstützt du bestimmte Menschen bedingungslos?
    Klar.
  18. In welcher Angelegenheit hast du Schuldgefühle?
    Meinen Kindern gegenüber wann immer ich zuwenig Zeit für sie habe.
  19. Wie viele Jahre schon dauert deine längste Freundschaft?
    Über 20 Jahre ❤
  20. Was gibt dem Leben Sinn?
    Kinder 🙂
  21. Was hättest du gern frühzeitiger gewusst?
    Dass ich mich von meiner Mutter verabschieden sollte…
  22. Wie alt fühlst du dich?
    12, 16 Jahre? Ich glaube oft, dass ich nie erwachsen geworden bin.
  23. Was siehst du, wenn du in den Spiegel schaust?
    Definitiv keine 16-Jährige! Sondern eine Frau, der ich gerade beim Altern zusehen kann. Eine Frau, die immer noch einen Rest-Bauch hat. Gefällt mir nicht!
  24. Kannst du gut zuhören?
    Eigentlich schon, sofern ich will. Manchmal schalte ich aber auch auf Göschenen-Airolo.
  25. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
    Wie es mir geht. Ich hasse die Frage. 99% der Leute, die sie stellen, wollen die Antwort gar nicht wissen. Und, ja, ich weiss, ich nutze sie auch, es ist die Frage, die man stellt, wenn man jemanden trifft, den man selten sieht, aber noch gut genug kennt um nicht einfach weitergehen zu können aber nicht gut genug um eine konkretere Frage zu stellen.
  26. Ist alles möglich?
    Nein.
  27. Hängst du an Traditionen?
    An familiären schon, Weihnachten etc.
  28. Kennt jemand deine finstersten Gedanken?
    Vermutlich nicht mal ich selbst, sonst würde ich nicht immer mal wieder aus einem düsteren Traum hochschrecken…
  29. Wie sieht für dich der ideale Partner aus?
    Er ist auf der selben Wellenlänge – intellektuell, aber auch was Werte und Interessen betrifft. Er ist humorvoll und kümmert sich, er spürt, was ich brauche und übernimmt auch mal das Zepter wenn er merkt, dass ich es grad nicht kann oder will. Er lässt mir den Raum, den ich brauche und verfolgt auch eigene Projekte, ist ein eigenständiger Mensch und trotzdem immer für mich da.
  30. Wonach sehnst du dich?
    Mehr Zeit für mich…
  31. Bist du mutig?
    Nein.
  32. Gibt es für alles einen richtigen Ort und eine richtige Zeit?
    Wär‘ möglich.
  33. Wofür bist du dir zu schade?
    Für Menschen, die sich nicht wirklich für mich interessieren.
  34. Könntest du ein Jahr ohne andere Menschen aushalten?
    Hmm… vermutlich nicht. Ohne Kinder nicht mal einen Tag 😉
  35. Wann warst du zuletzt stolz auf dich?
    Wann immer ich mir selber etwas beibringen konnte oder mein Tagespensum geschafft habe (was selten der Fall ist, leider).
  36. Bist du noch die Gleiche wie früher?
    Ich würde sagen schon, aber die Summe an Erlebnissen und Erfahrungen ergänzt Menschen um neue Facetten…
  37. Warum hast du dich für die Arbeit entschieden, die du jetzt machst?
    Weil sie mir Spass macht? 😉 Aber auch weil der erste Weg, den ich einschlug, für mich zu herausfordernd gewesen wäre.
  38. Welche schlechte Angewohnheit hast du?
    Viele! Ich bin ein Besserwisser, Fettnäpfchenfinder und kompliziert!
  39. Verfolgst du deinen eigenen Weg?
    Sicher.
  40. Worüber kannst du dich immer wieder aufregen?
    Darüber, dass Kinder auch nach dem 100. Mal etwas nicht machen, was wohl normal ist 😉
  41. Kann jede Beziehung gerettet werden?
    Nein, und das wäre wohl auch nicht gut, oder? Manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende…
  42. Mit welchem Körperteil bist du total zufrieden?
    Mit meinen Arm- und Bauchmuskeln. Beide scheinen recht gut auf Training zu reagieren. Dumm ist nur, dass meine Extra-Kilos sie erfolgreich verdecken 😛
  43. Womit hältst du dein Leben spannend?
    Ich habe Kinder 😀
  44. Kannst du unter Druck gute Leistungen erbringen?
    Eher nicht…
  45. Welche Lebensphase hast du als besonders angenehm empfunden?
    Meine Kindheit, schön und geborgen 🙂
  46. Findest du andere Menschen genauso wertvoll wie dich selbst?
    Was für eine doofe Frage, vermutlich sogar wertvoller! Wie könnte man sich selber als wertvoller einschätzen als andere!?
  47. Hast du immer eine Wahl?
    Man hat immer eine Wahl. Nicht, ob man geboren wird, nicht, dass man stirbt, aber dazwischen hoffentlich schon, es sei denn man wird unschuldig verurteilt…
  48. Welche Jahreszeit magst du am liebsten?
    Den Altweibersommer.
  49. Wie hättest du heissen wollen, wenn du deinen Namen selbst hättest aussuchen dürfen?
    Hmm… Lorelai, wie mein Lieblingscharakter aus der TV-Serie „Gilmore Girls“ oder Arwen aus Herr der Ringe 😉
  50. Wie eitel bist du?
    Haha, nächste Frage! Ich habe die Eitelkeit bei der Geburt meines ersten Kindes im Kreissaal zurückgelassen.
  51. Folgst du eher deinem Herzen oder deinem Verstand?
    Vermutlich eher meinem Herzen und Bauch, was aber gar nicht so schlecht ist.
  52. Welches Risiko bist du zuletzt eingegangen?
    Puh, keine Ahnung… vermutlich gehe ich jedes mal ein Risiko ein wenn ich ins Auto steige 😛
  53. Übernimmst du häufig die Gesprächsführung?
    Kommt ganz auf’s Gegenüber an. Früher sicher kaum bis nie, heute schon mal wenn die andere Person nicht viel sagt. Ich kann mich aber auch in Grund und Boden reden lassen wie letztens bei einem Interview als ich es kurz vor dem Platzen meiner Blase endlich geschafft habe, mein Gegenüber mit der Frage nach der Toilette im Redefluss zu unterbrechen…
  54. Welchem fiktiven Charakter aus einer Fernsehserie ähnelst du?
    Monk, ohne seine Intelligenz, oder Homer Simpson, ausser, dass ich kein Biertrinker bin 😛
  55. Was darf bei einem guten Fest nicht fehlen?
    Die Stimmung. Alles andere ergibt sich wenn die richtigen Leute beisammen sind.
  56. Fällt es dir leicht, Komplimente anzunehmen?
    Früher gar nicht, ich wies diese immer zurück bis mein Vater eines Tages sagte, dass man das nicht macht, sondern einfach „danke“ sagt und sie annimmt. Ich dachte wohl immer sie wären nicht ernst gemeint. Heute kann ich danke sagen, sofern ich merke, dass sie keine Floskel sind…
  57. Wie gut achtest du auf deine Gesundheit?
    Zu wenig…
  58. Welchen Stellenwert nimmt Sex in deinem Leben ein?
    Fragt mich in einem Jahr wieder, wenn ich ausgeschlafen bin und meine To-Do-Listen abgehakt sind 😛
  59. Wie verbringst du am liebsten deinen Urlaub?
    Auf einer ultra-bequemen Liege im Schatten unter Palmen am Meer, neben mir mein Mann, eine leichte, kühle Brise in der Luft, eine nette Lektüre und auf ein Fingerschnipsen hin kommen Fruchtspiesse, Cola Zero mit Zitrone und ein Clubsandwich. Ein Wellnessurlaub ist auch immer fein…
  60. Was war deine schlimmste Lüge?
    Lügen sind doch v.a. für die anderen schlimm, die Folgen davon aber oft auch für einen selber…

362: Erweiterst du deine eigenen Grenzen?
Hmm, manchmal schon…

363: Kannst du gut Witze erzählen?
Nope.

364: Welches Lied handelt von dir?
Ich hatte leider nie einen Singer/Songwriter/Rockstar zum Freund, der mir ein Lied hätte widmen können. Aber es gibt viele Songs, mit denen man sich in gewissen Situationen identifizieren kann. Liebeskummer schreibt zudem oft die schönsten Songs

365: Welche kleinen Dinge kannst du geniessen?
Die kleinen Momenten, in denen ich mir Zeit nehme und meine Kinder beim Spielen beobachte.

366: Wofür kann man dich nachts wecken?
Für die Information, dass ich gerade reich geworden bin 😛

367: Was würdest du gern an deinem Äusseren ändern?
Alles? Ich mag nicht viel an mir… es gibt so viele hübsche Frauen auf der Welt, ich würde einfach mit einer tauschen 😛

368: Was soll bei deiner Beerdigung mal über dich gesagt werden?
Nichts, meine Liebsten dürfen meine Asche im Rhein verstreuen, eine Schweigeminute halten und ihre Wege gehen. Aber ich hoffe schwer, dass meine Kinder irgendwann mal sagen, dass ich eine liebe Mama war…

369: Lässt du dich leicht zum Narren halten?
Total! Mein Mann verarscht mich ständig. So fies!

370: Was würdest du gern mal tun, vorausgesetzt dass es keinesfalls schiefgehen könnte?
Den Mount Everest besteigen, ein Autorennen fahren, an einem Turnier kämpfen.

371: Muss man immer alles sagen dürfen?
Klar, sofern es nicht verletzend, rassistisch etc. ist…

372: Wem solltest du mehr Aufmerksamkeit schenken?
Meiner Familie.

373: Kannst du gut loslassen?
Nicht die Bohne, ich kann mich selbst vor Gegenständen nur total schwer trennen.

374: Wofür bist du dankbar?
Für meine Familie, unsere Gesundheit und dass wir es hier gut haben und sicher sind.

375: Sind Komplimente von Leute, die du nicht kennst, wichtig für dich?
Naja, die sind vermutlich ehrlicher?

376: Vor welchem Tier hast du Angst?
Schlangen, Spinnen, Kellerasseln, Wespen, Wölfen, dem weissen Hai.

377: Weswegen warst du zuletzt vollkommen verwirrt?
Keine Ahnung, aber ich bin regelmässig verwirrt wegen irgendwas 😀

378: Was hast du immer im Kühlschrank?
Dank meinem Organisations-Un-Talent gibt es nicht, das nie ausgeht, ich hätte jetzt gesagt, den Kühlbeutel, aber den hat mein Mann gerade rausgeschmissen.

379: Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Sendung schaust?
Nö, wieso?

380: Wann hattest du die beste Zeit deines Lebens?
Als Kind war ich sicher sehr zufrieden. Die Gymi-Zeit war auch toll – so viel gelernt. Auch meine (kurze) Studienzeit war toll. Die kurze Party-Zeit, die ich irgendwann danach hatte, war sehr lustig, die paar Abende im Hubraum, daran erinnere ich mich bis heute. Wild rumhampeln zu geilem Sound, Corona trinken (und Wodka Lemon, Rum Cola, Long Island Ice Tea – in dieser Reihenfolge :P) Aber es war eine Moment-Aufnahme, ob ich deswegen glücklicher war als sonst in einem Leben, bezweifle ich. Kinder zu haben, ist zwar sehr herausfordernd, aber macht auch sehr, sehr glücklich.

2 Kommentare zu “1000 Fragen an mich selbst #7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s