„Fuchs, du hast das Huhn gestohlen“ (mit Verlosung)

Wir durften kürzlich das Spiel „Fuchs, du hast das Huhn gestohlen“ von Pegasus Spiele testen – ein lustiges Brettspiel für 2-4 Personen ab ca. 5 Jahren, made in Germany. Mit der Schlüsselkette beinhaltet das Spiel auch ein Element, das etwas Fingerspitzengefühl benötigt, aber schwer ist es eigentlich nicht, nur die Maus hat ab und zu noch etwas Mühe mit dem Zielen. Weiterlesen

Adventsverlosung #8 mit Weleda (Schweiz)

Heute gibt es mal etwas für die Mamas 🙂 Oder Eure beste Freundin oder sonst einen lieben Menschen, den Ihr beschenken möchtet. Weleda Schweiz sponsert heute nämlich ein Geschenkset Mandel, bestehend aus Sensitiv Cremedouche und Pflegelotion. Weiterlesen

Für Weihnachten: Bücher von Carlsen

Unter den Christbaum, zum Geburtstag oder auch einfach mal so, gehören für uns Bücher für die Kinder dazu. Ja, so langsam quillt unser Regal über vor Büchern, aber ich finde sie einfach wichtig… darum stelle ich Euch heute gerne vor, was ich für die Mäuse heuer besorgt habe.
Für beide habe ich ein Vorlesebuch, „Das Weihnachtslied der Tiere und weitere Weihnachtsgeschichten“ besorgt. Dieses wird aber wahrscheinlich gar nicht eingepackt sondern schon hervorgeholt um die Wartezeit auf’s Christkind zu überbrücken. Die Kinder sind an Heilig Abend meist so hibbelig und nervös, dass sie gar nicht mehr richtig spielen können weil sie den Moment gar nicht erwarten können 😉

Für die Maus habe ich dann zwei „musikalische“ Bücher gewählt weil sie so gerne vor sich hin trällert. Was würde also besser passen als das grosse Musikbuch und ein Märchenbuch mit Geräuschen? 🙂 Wo in den Büchern bunte Punkte abgebildet sind, kann man drücken und es wird ein Lied, Ton oder Geräusch gespielt. Zudem sind die Bücher liebevoll illustriert und können natürlich ebenfalls gemeinsam (vor)gelesen werden.

Für den Grossen musste einerseits natürlich wieder mal ein Star-Wars-Heft her, dieses Mal eines zum Rätseln, damit er über die Schulferien ein wenig gefordert ist 😉 Wie Ihr seht, sind ganz simple Rätselvarianten dabei, die man auch in anderen Heften findet, aber eben thematisch passend – so macht’s gleich mehr Spass! 🙂

Neu für mich war das Dinosaurier-Buch aus der Reihe „LeYo!“. Ja, Dinos sind immer noch sehr aktuell bei ihm und er prahlt gerne mal vor Gästen mit seinem Dino-Wissen 😉 Man kann das Buch ganz einfach (vor)lesen und anschauen, aber hinter „LeYo!“ steckt eine gleichnamige, kostenlose App… man lädt sich die App herunter auf’s Handy oder Tablet, lädt dann das Buch darauf und hält dann z.B. das Handy einfach über die Seiten. Mittels verschiedener Symbole, zwischen denen man wählen kann (Spielen, Hören, Durchblick, Geräusche), erwacht das Buch zum Leben. Die Dinos brüllen plötzlich, man entdeckt Skelette, tolle 3D-Effekte lassen die Dinos aus dem Buch herauskommen und man erfährt von einem Erzähler mehr. Ich hab’s natürlich schon ausprobiert und fand es ziemlich cool. Natürlich kennen wir diese neuen, interaktiven Möglichkeiten schon von anderen Verlagen, wenn auch dort mit einem speziellen Stift gelöst, aber LeYo! erweitert die Dimension noch ein wenig und man muss, z.B. für unterwegs keinen Stift mitnehmen, sondern kann einfach das Handy nutzen… auch Batterien müssen nicht ausgewechselt werden. Was man aber bevorzugt, ist Geschmacksache.

Die Bücher sind erschienen im Carlsen-Verlag. Ich liste sie Euch hier nochmals im Detail auf, vielen Dank an den Verlag, für die gute Zusammenarbeit! 🙂

Hör mal: Das große Musikbuch
LeYo!: Dinosaurier
Star Wars – Das Erwachen der Macht: Mein starkes Spiel- und Rätselbuch
VORLESEMAUS, Band 8: Das Weihnachtslied der Tiere: und weitere Weihnachtsgeschichten
Hör mal: Meine liebsten Märchen: mit 16 märchenhaften Geräuschen

img_6770

5 Jahre Maus

Wieso kommt es mir vor wie gestern, dass ich einen Statusbericht über die Maus schrieb… dabei ist es ja bestimmt mindestens ein halbes oder eben ein ganzes Jahr lang her… nun ist sie schon 5!
Und 5 Jahre sind schon etwas Besonderes. Man ist schon ein gut eingelebtes Kindergartenkind und die Schule ist auch nicht mehr weit weg. Man ist kein Kleinkind mehr, wird immer selbständiger und braucht trotzdem noch ganz oft die Nähe und den Schutz seiner Mama (was vollkommen ok und schön ist :D)
Man ist kein Stillkind mehr und kann schon fast schwimmen. Man interessiert sich für Zahlen und Buchstaben, mehr als damals der grosse Bruder, den es nicht kümmerte. Der hatte aber auch kein älteres „Vorbild“…
Ja, man hat vieles abgelegt, was man bis vor kurzem noch so kleinkindmässig tat… den Nuggi braucht man ebenso nicht mehr wie das Töpfchen. Man kann theoretisch alleine einschlafen, wenn man denn will (will man eigentlich nicht ;), man ist längst nicht mehr nur Mama-, sondern auch Papakind und geniesst auch seine Nähe.
Man spricht schon ganz gut und verständlich, nur wenige Fehler blieben. Man hat beste Freundinnen und weiss, was man will (und was nicht).
Meine Maus… ja, gross ist sie geworden, unabhängig, selbstständig und immer noch dieses liebevolle, soziale Wesen. Ab und zu noch steckt in ihr ein zorniges Kleinkind, aber immer seltener. Hilfsbereit ist sie, neugierig und so oft in ihrer kleinen, fantastischen Welt, die ganz wunderbar sein muss… oft versinkt sie darin, trällert oder spricht vor sich hin in einem Spiel. Das ist so süss, so schön anzusehen und zu hören. Ich kenne es nicht vom Grossen, es fasziniert mich und ich finde es so wunderwundervoll, dass ich mir wünschte, ich könnte sie ewig so sehen und erleben… möge sie diese Fähigkeit ganz lange behalten. Meine Zaubermaus, mein Herz & meine Seele.

Mit 5 Jahren wiege ich rund 17kg und bin 105cm gross, wobei ich meist schon Grösse 116 trage.
Meine Geschenke zum Geburtstag: einige Lego Friends, ein Frozen-Keyboard, einen neuen Radio/CD-Player (plus CDs), das Erste-Buchstaben-TipToi-Buch, ein Bastel-Set, Glitzer-Leim und Leuchtstäbe, eine Tasse, eine Lego-Aufbewahrungsbox, ein Little Pony zum Stylen mit Perlen, ein Puzzle und ein Malbuch. Ich hoffe, ich hab‘ nichts vergessen 😉

Geschenkidee: Fotokalender von Sendmoments – für die schönsten Erinnerungen

Jedes Jahr gestalte ich für uns und für die Grosseltern etc. Wandkalender als Weihnachtsgeschenk mit Fotos ihrer Enkelkinder 🙂 Einen behalte ich auch immer für uns, weil ich es schön finde, mit den Fotos der Kinder durchs Jahr zu gehen. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich mit Blick auf den Kalender wieder schöne Momente in Erinnerung rufen kann und staune natürlich auch, wie sich die Kinder wieder entwickelt haben während eines Jahres…

img_6834Sendmoments kannte ich bisher nicht, war aber erfreut, dass ich deren Angebot ausprobieren durfte. Ich habe mich gleich in den länglichen Küchenkalender zum Aufhängen verliebt, der die Tage (mal was anderes) kreisförmig abbildet 😉 Jedes Kalenderblatt hat eine andere Tönung und pro Monat gibt es drei Fotos, wobei man selber die Möglichkeit hätte, die Seiten auch anders zu gestalten und Text hinzuzufügen. Ich mochte ihn aber so wie er ist und fand es dieses Mal gar nicht nötig, noch Text hinzuzufügen.

Was mich persönlich am meisten überzeugte, war, wie schnell der Kalender erstellt war. Ich musste kein Programm herunterladen und dann mühsam wieder alles hochladen (was Zeit braucht). Ich konnte direkt auf der Website die entsprechenden Fotos in den Kalender laden und am Schluss mit dem fertigen Produkt an die Kasse gehen – wirklich super schnell und einfach!

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWeil das Gestalten Lust auf mehr machte und ich noch neue Aufkleber für Nestwärme brauchte, sowie mir noch welche für meinen Blog wünschte, habe ich gleich weiter gemacht. Die Aufkleber sind schön dezent geworden und man kann sie mit eigenen Fotos/eigenem Text ganz individuell gestalten. Nur eins war nicht möglich: den Hintergrund weiss zu wählen. Also habe ich lila angeklickt und es wurde schön pastellig und hell; man kann also, wie man sieht, sowohl das Foto noch gut erkennen, wie auch die Schrift (hier gibt es übrigens auch eine gute Auswahl), die ich bewusst auch in einem dezenteren Stil gewählt habe… Die Blog-Aufkleber zeige ich Euch dann im Januar zusammen mit einem anderen Produkt… Ihr dürft also gespannt sein! 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAngekommen ist übrigens alles liebevoll in Seidenpapier verpackt und gut geschützt in einem Karton, die Geschenk-Kalender habe ich deshalb direkt so eingeschlagen belassen, da mache ich nun nur noch eine Schleife rum… 😉

Schaut doch auch mal bei Sendmoments vorbei, wenn Ihr noch auf der Suche nach Ideen seid. Nebst Kalendern findet Ihr auch eine riesige Auswahl an Einladungskarten für alle möglichen Anlässe, aktuell natürlich Weihnachtskarten und Zusatzprodukte wie Einlegeblätter, Tisch- und Menukarten, Zeitungen oder Gäste- und Fotobücher – ideal um sich z.B. für einen besonderen Anlass wie die Hochzeit, alles aus einer Hand zu bestellen.

Wir bedanken uns herzlich bei sendmoments für die Testmöglichkeit und die tolle Zusammenarbeit!
Liebt Ihr Fotokalender auch so? Für Euch oder als Geschenk? Oder was macht Ihr am liebsten aus Euren Fotos? 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

SSW 11 – Stichwort Babygeschenke

SSW 10+5 (20.06.2016) 

Da wir unser 3. Kind erwarten und vollends ausgestattet sind, weil ich das meiste aufbewahrt habe, möchte ich hier und heute ganz pragmatisch loswerden, dass das einzige, was wir wirklich an Neuanschaffung brauchen, ein Auto ist! Klar, kein Mensch wird uns ein Auto schenken, aber ich möchte hier einfach an die Liebsten um uns appellieren, uns nicht einfach irgendwas zu kaufen, mag es auch noch so süss und niedlich sein, aber Ihr läuft Gefahr, dass wir es nachher doppelt haben… ich weiss, es ist doof, Geldgeschenke zu machen, aber es ist genau das, was wir nötig haben weil unser altes, von mir so ziemlich kaputtgefahrenes Auto nicht mehr viel an Eintauschwert haben wird. Ach ja, warum behalten wir es nicht…? Ganz einfach: Die Rückbank verfügt über zu wenig Platz für 3 vollwertige Kindersitze… und aktuell brauchen noch alle einen Sitz. Etwas mehr Platz käme mit 3 Kindern so oder so gelegen. Mein Mann hat auch schon das eine oder andere Modell aus seiner Hausgarage im Fokus. Mal sehen, was sich da ergibt…

IMG_6945Wenn es etwas gibt, was ich mir noch zulegen werde, dann vermutlich ein Set Manufaktur-Windeln (die sind ganz besonders schön und qualitativ auch sehr gut) sowie ein Set Back-ups weil ich natürlich fest im Sinn habe, mein Baby wenigstens „Teilzeit“ windelfrei zu halten. In der Nacht und unterwegs werde ich sicherlich erst mal mit Windeln starten und das sollen dann eben Stoffwindeln sein. Ich habe schon eine Auswahl hier, noch von den 2 Monaten Stoffi-Zeit der Maus, aber ich möchte noch aufstocken. Also sicherlich ein kleines Set Manufaktur-Windeln und evtl. noch 2-3 andere Favoriten – das werde ich dann noch schauen, deshalb auch hier: es gibt Gutscheine für die Shops meiner Wahl, Ihr dürft mich gerne fragen…

Stichwort Kleidung: Ihr wisst, wie gerne ich nähe und Ihr könnt Euch also vorstellen, dass ich für die letzten Monate und Wochen der Schwangerschaft meine Bernina heiss laufen lassen werde, um dem Bauchzwerg wenigstens eine kleine Grundausstattung „eigener“ und nicht nachgetragener Kleidung zu nähen. Sobald ich weiss, was es wird… 😉 Gerade Splitpants (ideal für windelfrei) werde ich mir selber einige nähen, da es die auch kaum im Handel gibt. Ich freue mich dennoch auch über den einen oder anderen Kleidergutschein für die relevanten Shops… Ihr wisst sicher, dass ich es gerne bunt mag – Marken wie Sma*folk und Maxo*morra oder F*ärg&Form, skandinavische Kindermode) sind hier herzlich willkommen 😉 Gefallen tun mir auch die wunderschönen Spucktücher und Decken von A*den&Anaïs… nur so als Tipp 😉 Also, Ihr dürft gerne fragen, dann nenne ich Euch die Shops, welche die Produkte anbieten. Da gibt es einige…

Aber ich will natürlich niemandem auf den Schlips treten und es wird längst nicht jeder diesen Beitrag lesen… willkommen ist natürlich alles, schliesslich kommt es von Herzen 🙂 Aber für diejenigen, die dankbar sind für Tipps, wollte ich das einfach niederschreiben. Wenn ich selber Bekannten zur Geburt ihres Kindes etwas schenken will, dann frage ich immer im Voraus die Mutter, was sie noch brauchen kann und es kam bisher immer eine konkrete Antwort: „Dies haben wir noch nicht“ oder „davon haben wir noch zuwenig.“ So erspare ich der Mutter im Zweifelsfall ein doppeltes Geschenk oder den Gang zum Laden weil ihr noch was fehlt…

Shopvorstellung und Gewinnspiel

Mamastore.ch steht für liebevoll und sorgfältig ausgesuchte Produkte für Eltern und Kinder. Jedes einzelne Produkt wird von den Inhabern des Mamastores selber befühlt und getestet. Dabei sind die Ansprüche an Qualität, Stil und Funktionalität hoch und die Shopinhaber kennen alle Lieferanten auch persönlich.

Ich durfte für meinen Blog nicht nur ein Produkt zum Testen aussuchen, sondern auch eines zum Verlosen an die Leser mit Adresse in der Schweiz via meiner Facebook-Seite. Dazu aber später mehr…

Was bietet der Store alles? Eine tolle Auswahl an Geschenksets, zum Teil auch personalisierbar, zum Beispiel wunderschöne Kuscheldecken, Frotteetücher oder Nuscheli. Praktisch: in dieser Kategorie könnt ihr nach Preisklasse suchen. Ganz besonders sind auch die Stillkissen, die aussehen wie ein Hahn und ganz liebevoll gestaltet sind. Sie sind wunderbar weich und sind auch nach der Stillzeit ein toller Hingucker und Kuschelkissen für die Kleinen und Grossen. Jetzt im Winter sind auch die Handschuhe für den Kinderwagen eine nette Geschenksidee. Am besten schaut Ihr Euch gleich selber mal um! 🙂

Ich habe im Mamastore für die Maus eine wahnsinnig tolle, superflauschige Kuscheldecke aus Mikrofaser ausgewählt – in hellem Mädchenrosa. Eigentlich ist es eine Babydecke, aber sie ist mit 80x110cm gross genug, damit auch die Maus sich noch prima damit zudecken kann. Ich wurde nicht enttäuscht! Die Decke kam nicht nur liebevoll verpackt hier an, wie man sieht (und sowas schätze ich ganz besonders) sondern sie ist auch wirklich unfassbar weich und das verspielte Design mit den „3D-Punkten“ auf der rosa Seite, eingefasst in den weissen, pelzigen Stoff gefiel der Maus auch auf Anhieb. Die Decke wurde sofort ausgiebig bekuschelt, zum Schlafen für die Kuscheltiere ausgelegt, nach dem Baden als Umhang benutzt und schliesslich abends mit ins Bett genommen. Mein Sohn war ziemlich neidisch und wollte ihr die Decke sogar wegschnappen. Dabei dachte ich, dass Jungs sich wenig für sowas interessieren, da habe ich mich wohl geirrt 😉 Die Decke ist wirklich der Hammer. Ich habe sie auch schon gewaschen und sie ist nach wie vor wunderbar weich, das glaubt man gar nicht. Vergleichbar mit dem Fell eines Kaninchens, ich kann es gar nicht beschreiben…

Gewinnspiel

mamastore GAAuch wunderschön und in verschiedenen Farben erhältlich sind die Decken und Kissen der „Frozen“-Kollektion. Je ein Set, bestehend aus Kissen und Decke, Farbe frei wählbar, darf ich an die Leser mit Schweizer Adresse verlosen. Den Wettbewerb findet Ihr auf meiner Facebook-Seite (sh. Seitenbanner). Ich bitte Euch, dort teilzunehmen. Falls Ihr jetzt aber gar nicht auf FB seid und auch kein Konto eröffnen wollt, dürft Ihr auch unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen. Beantwortet darin doch bitte die Frage, welches Produkt aus dem Mamastore Euch am besten gefällt. Viel Glück! 🙂

Wir danken dem Mamastore ganz herzlich für das zur Verfügung stellen des Testprodukts und des Gewinnes!