Kleinkind auf Holz-Spielturm

15 Monate Mäuschen

15 Monate am 16. April – das ist doch wieder mal ein Update mit unserer Jüngsten wert 🙂 Zwar läuft und spricht die Kleine noch nicht wirklich, aber sie ist in den letzten Monaten richtig „gross“ geworden und definitiv kein Baby mehr. Weiterlesen

Windelfrei zuhause

Ich muss einfach berichten, was wir mit der Maus gerade erleben. Seit ca. 2 Wochen lasse ich sie zuhause aufgrund des warmen Wetters unten ohne. Begeistert habe ich vorhin gerade festgestellt, wie selbstständig sie aufs Töpfchen geht. Dies steht immer an der selben Stelle. Gerade vorhin ist sie nach kurzem Schläfchen und Stillen zuerst für den Bisi hingehockt und brachte mir dann stolz das Töpfchen mit den Worten „kaka“ (was anderes sagt sie nicht für ihre Ausscheidungen) 😉 Ich leerte es aus, stellte es zurück und wenig später setzte sie sich erneut darauf und dieses mal war tatsächlich auch „kaka“ drin. Zum 2. Mal ist jetzt der „Kaka“ ins Töpfchen, sonst hat sie meist unterwegs in die Windel gemacht.
Was zuhause so vorbildlich klappt, dass sie nämlich merkt, wenn sie muss und dann selbstständig das Töpfchen aufsucht (draussen geht’s auch mal in die Wiese…), ist wie ausgeschaltet sobald sie eine Windel oder eine Hose an hat. Das mit der Windel versteh ich ja; ihr wurde 19 Monate lang zu verstehen gegeben, dass sie da rein machen soll/darf/muss; der Lernprozess wird sich wohl etwas ziehen.

Unterwegs mit Stoffwindeln

Meist verfährt man in diesem Fall so, dass man bergeweise Wechselkleidung bereit hält und einfach keine Windeln mehr anzieht bis die Kinder auch hier merken (da nass und unangenehm), dass sie die Kleidung aus und aufs Töpfchen müssen. Im Moment bevorzuge ich noch die (Stoff)windeln da ich nicht möchte, dass Autositz oder auf Besuch Teppich oder Sofa nass werden. Das wäre mir unangenehm. Auf Spielplatz oder Badi ist es ja egal. Mal sehen, wie es weiter geht aber ich dachte echt nicht, dass sie so schnell versteht, wie das Ganze „funktioniert„. Aber das soll auch andere motivieren, es in diesen heissen Tagen mal ohne Windeln zu versuchen.
Nachts lasse ich ihr die Windel aber noch an. Sie ist zwar morgens meist sehr leicht aber wahrscheinlich geht doch auch mal was rein da sie ja nachts auch mal kurz wach ist, ich will nicht, dass sie dann nass wird…

Stoffwindeln aufgereiht in der Schublade

Der gerötete Po ist passé

Übrigens hat sie, seit sie so viel unten ohne und in Stoffwindeln gewickelt wird, nie mehr Probleme mit einem geröteten Po gehabt! 🙂
Das einzige, woran ich noch „arbeiten“ möchte, ist, dass sie mir irgendwie signalisieren kann, dass sie „muss“ damit ich später unterwegs, wenn kein Töpfchen zur Hand ist, mit ihr auf’s Klo gehen kann. Das ist aber wohl das Schwierigste, da sie „kaka“ erst nach erledigtem Geschäft sagt. Ich versuche gerade, ihr ein Handzeichen einzuprägen, indem ich es immer mache wenn sie „gemacht“ hat und dazu das k-Wort sage. Mal sehen…