Von Wackelzähnen, Schulnoten & Seelensturm (Achtung, lang!)

Es wird kalt, sehr kalt. Minusgrade, auch tagsüber, sind für nächste Woche angesagt. So kalt war es zuletzt an einem Jahresanfang, an den ich mich, so gut es geht, versuche, nicht zu erinnern. Aber an die Kälte erinnere ich mich gerne, weil sie so passend war… Weiterlesen

Toyota Proace Front

…und ich fahr Van

Ich hab‘ sie ja immer etwas belächelt, die Mütter in den riesigen Transportern, die nicht mehr viel mit einem Auto gemein haben bzw. nicht wirklich schnittig sind, oder sportlich, oder hübsch, sondern einfach ein riesiger Kasten Blech (sorry!) mit vielen Sitzen für gefühlt 10 Kinder, die dann alle mit diesen Namensstickern auf der Heckscheibe aufgelistet sind, damit man weiss, dass, aha, Milena, Max, David und Svenja hier mitfahren. Weiterlesen

Grüne transparente Sparbüchse von oben Liechtensteinische Landesbank

Von Taschengeld & Sparen

Lange habe ich mich dem Taschengeld verwehrt. Ich kann gar nicht genau sagen, warum. Der Grosse hat es auch nie eingefordert. Aber das Neujahrsgeld, das die Kinder erhielten, war ein Ansporn, dieses Projekt endlich zu starten, denn auf eine Umfrage, die ich letztes Jahr mal auf Facebook unter Euch gemacht habe, kamen eigentlich nur positive Antworten. Weiterlesen

Wassetropfen an Ast

Jahresrückblick 2017 – Ausblick 2018

2017 war natürlich hier ganz eindeutig nach langem wieder ein Baby-Jahr ❤ Im Januar war ich endzeitschwanger und durfte eine wunderbare Geburt meines 3. Kindes erleben. Es ist verrückt, wie schnell dieses Jahr vorbeizog. Das lag vermutlich auch daran, dass ich fast rund um die Uhr immer beschäftigt war u/o die Hände voll zu tun hatte 😉 Weiterlesen

„Die Kinder ins Bett bringt, wer zuhause ist“

Im November durfte ich Muriel an der „Swiss Blog Family“ kennen lernen. Sie war mir sofort sympathisch und ich konnte gar nicht recht glauben, dass sie vier Kinder hatte, das älteste bereits 15, das Jüngste nicht ganz 1,5-jährig und daneben noch arbeitet. Sie sah so jung und dynamisch aus, nicht wie ich gehetzt und 10 Jahre älter *lach*. Nachdem wir seit dem Treffen regelmässig Kontakt hatten und ich erfuhr, dass ihr Mann Grieche ist (das Ferienland meiner Kindheit), fragte ich sie, ob sie bei meiner Interviewserie mitmachen möchte – et voilà! 🙂 Weiterlesen

Weihnachten kann kommen…

Nachdem nun der Geburtstag der Maus mit einigen Stolpersteinen am Vormittag gut über die Bühne ging, können wir uns nun voll auf den Heiligen Abend konzentrieren. Heute Morgen habe ich noch das Geschenk für das Göttikind meines Mannes besorgt. Noch ein Tag Kiga/Schule/Arbeit und die Ferien stehen an. Weiterlesen

Mädchen mit rotem Pullover und Haarsträhne im Gesicht

6 Jahre Maus

Morgen ist es soweit… die Maus wird 6 Jahre alt. Wo, nur wo ist das Kleinkind geblieben, das sie noch war, als ich vor einem Jahr (hoch)schwanger mit dem Mäuschen war? Als ich Fotos für den Kalender zusammenstellen wollte, den wir jedes Jahr unseren Liebsten schenken, fand ich beide Grossen um einiges kleiner, die Gesichtszüge kindlicher… hat sich so viel getan in diesem Jahr? Weiterlesen

Sturmwarnung… #wib

Da habe ich doch sprichwörtlich in den letzten Tagen die Ruhe vor dem Sturm erlebt mit einem relativ ausgeglichen und zufriedenen Mäuschen am Freitag, so wie ich es bisher selten erlebt habe. Ich hab richtig was geschafft!!! Weiterlesen

Von Planänderungen…

Eine ganze Stunde kämpfte sie heute Nachmittag gegen den Schlaf und ich fühlte mich zurückversetzt in die Zeit mit dem Grossen damals. Aber gell, Schweizer Ührli sind sie halt nicht, unsere Kinder. Es fing schon gestern Abend damit an, dass sie noch quietschfidel war, als ich kurz vor 20 Uhr vom Training nach Hause kam. Weiterlesen

Bunt, vielseitig, Moritz

Ich finde es ja immer toll wenn sich Designer dem kindlichen Bereich widmen und dann so etwas zeitloses wie den „Moritz“ entwerfen, das auch noch funktional ist. Der Moritz hat auch durchaus ikonischen Charakter und könnte es schaffen, in zahlreichen Häusern Eingang zu finden. Weiterlesen