Geburts-Countdown läuft – Endspurt!

Noch 18 Tage zeigt mein Geburts-Countdown an und obwohl ich jeden Abend mit einem mulmigen Gefühl zu Bett gehe und (obwohl ich es besser wüsste) plötzlich bei jedem Ziehen und Stechen zusammenzucke, hoffe ich, dass sich mein Mädchen noch etwas Zeit nimmt. Ich habe noch Termine, habe noch Dinge zu erledigen und, vor allem, wäre eine Termingeburt deshalb idea, weil mein Mann sich dann gut frei nehmen könnte um auf unseren Erstgeborenen aufzupassen. Die Vater-Sohn-Beziehung hat sich in den letzten Wochen meiner Meinung nach ziemlich gestärkt. Inwiefern das unser Einfluss war oder eine Vorahnung unseres Sohnes, wer weiss… Auf jeden Fall sind die beiden schon ein eingespieltes Team und ich liebe unsere Familienwochenenden weil ich die beiden so gerne zusammen sehe. Als Mama ist man ja sonst selten in der Beobachter-Rolle, man ist immer die Aktive. Ich geniesse es aber immer, meinen Sohn mal mit etwas Abstand zu beobachten und das natürlich besonders wenn er mit Papa spielt, kocht, badet etc. Nun bin ich auch sicher, dass die beiden während meines Spitalaufenthalts bestens klarkommen werden. Ich hoffe einfach, dass es nicht in der Nacht losgeht, denn für die Betreuungsperson, die dann herkommen wird, ist noch nicht 100%-ig gesorgt.

Asthmatisches Walross…

Bereit für den Moment bin ich innerlich schon länger, was mich überrascht, eigentlich… aber wie gesagt, muss die Kleine sich noch gedulden und ich denke auch, dass sie das wird. Zumindest habe ich ein gutes Gefühl diesbezüglich aber man weiss ja nie… Wenigstens den Frauenarzttermin am 6. Dezember möchte ich schon noch wahrnehmen können!
Mehr als bereit scheint auch mein Körper zu sein. Die grössere Gewichtszunahme macht sich doch recht deutlich bemerkbar. Beim gestrigen Ausflug an den Rhein fühlte ich mich nach den ersten paar Schritten wie ein asthmatisches Walross. Überall ächzt es, der Bauch hart wie Stein, ich komme meinen Männern bloss nach. Immerhin schaffte ich es noch mit auf die Kiesbank (keine Sorge, ich liess grösste Vorsicht walten). Ausdauernde Spaziergänge aber liegen definitiv schon lange nicht mehr drin und ich freue mich im Gegensatz zur ersten Schwangerschaft doch recht darauf, wieder einen kleineren Bauch zu haben. Mir ist aber bewusst, dass dieser wohl nicht mehr so schnell wieder verschwinden wird und ich stelle mich darauf ein, noch lange, sicher bis zum Sommer, Schwangerschaftshosen tragen zu müssen…
Falls es (und das wird hier nicht näher erörtert) zu einer dritten Schwangerschaft kommen sollte, irgendwann, erinnert mich bitte alle daran, beim Essen mehr Mass zu halten! 😛

Ein Kommentar zu “Geburts-Countdown läuft – Endspurt!

  1. Unser jüngster ist ja auch schon wieder 13 Monate alt und ich hab noch immer ein Bauch, als wäre ich im 5. Monat…! Obwohl ich auch bei der letzten Schwangerschaft keine 10 kg zugenommen habe. Vielleicht müsste ich mal Bauchübungen machen……..aber da fehlt mir die Zeit und die lust. Naja, dann Missbrauch ich den Bauch um meine Schwiegermutter zu schocken und gucke was sie meint, wenn ich sage, das wir ein 5. erwarten. Muss nur noch was ganz enges anziehen, damit man den Bauch gut sieht *gg*……

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s