Gute Sicht im Sport: Kontaktlinsen – Brille 1:0

Ich brauche eine Sehhilfe seit ich etwa 6 Jahre alt bin. Links sehe ich relativ gut, aber auf dem rechten Auge gesellt sich zur Kurzsichtigkeit noch eine fiese Hornhautverkrümmung (genetisch bedingt wohl, mein Vater hat sie auch), so dass ich doch recht eingeschränkt bin. Ohne Brille fühle ich mich also ziemlich blind. Irgendwann kamen dann Kontaktlinsen auf aber ich habe ihnen erst spät eine Chance gegeben. Zweimal schon… hauptsächlich wegen dem Sport, nebensächlich wohl auch ein wenig wegen der Eitelkeit (wer sonst schon Komplexe hat mit dem Äusserem, hofft, ohne Brille ein wenig besser auszusehen… :P).
Die Brille ist ja an sich praktisch und gut und fällt dem, der sie ständig trägt nicht mehr auf, bis eben auf gewisse Situationen. Das war früher nicht nur der Sport, sondern auch der Ausgang, wo die Brille dann einfach störte. Es ist der Sommer, der einen je nach dem ständig zwischen korrigierter Sonnen- und normaler Brille wechseln lässt (doof), und es ist auch der Winter, in dem die Brille oft anläuft wenn man von draussen reinkommt. Nun, ich habe also Kontaktlinsen 2x für ein Weilchen ausprobiert, zwei mal schon, aber irgendwie aus nicht mehr ganz nachvollziehbaren Gründen, wieder damit gestoppt. Wahrscheinlich war es einmal die Geburt meines ersten Kindes, nach der ich nicht mehr viel Sport gemacht habe. Und einmal hatte ich einfach nicht das Gefühl, gut genug zu sehen… die Kontaktlinsen waren deutlich spürbar, ich musste mir oft die Augen reiben weil es irgendwie juckte, dann lief vermutlich Schminke ins Auge u/o auf die Linse und ich hatte das Gefühl, das Tragen der Linsen ermüde meine Augen und in dem Sinn auch mich enorm…
Nun, nachdem ich seit einer Weile wieder aktiver bin, v.a. auch im Boxen und beim Sportlern draussen, störte die Brille sehr. Mein aktuelles Gestell rutscht gerne mal von der Nase, v.a. wenn ich schwitze, was bedeutete, dass ich mir die Brille bei Übungen wie Liegestützen oder „Mountain Climbers“, „Burpees“ etc. ständig absetzen und dann wieder aufsetzen musste. Ohne fühlte ich mich einfach zu unsicher. Dazu ist meine Fehlsichtigkeit zu stark. Dasselbe bei Übungen mit den Pratzen, beim Sparring oder im kumite: trug ich die Brille, fühlte ich mich sicher, aber eigentlich war es zu gefährlich, denn einmal ein Treffer am Kopf und die Brille fliegt weg und geht u.U. kaputt… Dümmer wäre dann, wenn sie mir im Gesicht zu Bruch geht… also startete ich vor 2 Wochen einen 3. Versuch und dieses mal scheint es echt zu klappen. Im Vergleich zu den vorherigen Versuchen wurde viel mehr und genauer ausgemessen (offenbar hat sich technisch seitdem einiges verbessert). Ich bekam Linsen zum Testen (2-Wochen-, Tages- und Monatslinsen). Es ging dabei darum, herauszufinden, welche eine optimale Sehleistung und Komfort bieten und nicht zu teuer sind, da ich nicht gedenke, sie öfter als 4-5x wöchentlich zu nutzen, halt für den Sport. Trotzdem wollte ich die Möglichkeit haben, sie öfter zu nutzen falls sie mir doch taugen. Die Monatslinsen scheinen die günstigsten zu sein und bieten auch eine tolle Sicht und obwohl der Komfort nicht ganz so toll ist wie bei den dünneren und weicheren Tageslinsen, werde ich mich wohl für diese entscheiden. Die Handhabung ist vermutlich einfacher weil sie nicht ganz so „flutschig“ sind. Da bin ich nämlich ein echter Spasti. Manchmal bringe ich die Linsen gut rein und raus, manchmal stehe ich ziemlich lange vor dem Spiegel und puhle mir fast das Auge raus. Ähm, ja… ich glaube nicht, dass ich je zu den Menschen gehören werde, welche die Linsen auch ohne Spiegel problemlos rein und raus bringen. Aber egal… Es ist auch gut zu wissen, dass ich jederzeit optional auch eine kleine Menge an Tageslinsen haben kann falls ich z.B. mal 2 Tage weg bin, Linsen nutzen will aber nicht das ganze Klimbim mitschleppen will. Die Tageslinsen schmeisst man nach Gebrauch einfach weg und gut…
Was für mich noch etwas ungewohnt ist, ist, dass die Umstellung auf die „Linsensicht“ immer etwas dauert… vlt liegt’s ja an mir aber grad abends habe ich beobachtet, dass ich rund 10 min lang unscharf sehe, zumindest in die Nähe oder auf nur einem Auge (war aber nicht dasselbe) und erst danach war die Sicht auf einen Schlag gut. Seltsam… am Mittwoch habe ich noch den letzten Termin, da werde ich mich dann auch entscheiden und nochmals nachfragen, woran das liegen könnte… hattet ihr das evtl. auch? Geht das mit der Zeit weg?

Anyway: Sport mit Kontaktlinsen? Rockt! Nie mehr anders! 🙂

Einige haben übrigens empfohlen, die Augen lasern zu lassen aber ich habe Gutes wie auch weniger Gutes gehört und mich hinderte bisher das Budget, das Restrisiko und die Prozedur selber daran, das in Erwägung zu ziehen auch wenn die Verlockung gross ist, danach voll zu sehen ohne irgendeine Hilfe…

Und jetzt meine Frage an Euch: trägt Ihr Linsen, Brille oder beides? Wie zufrieden seit Ihr und welche Linsen nutzt ihr? 

PS: Das Beitragsfoto ist gestellt, wir hatten da mal einen Fototermin für den Club, danach erst fand ein Training statt, drum sind die Ringe noch dran. Nicht, dass jetzt jemand denkt, ich würde so kämpfen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s