B(r)eikost – zu Tisch, Baby!

Brei oder nicht Brei? Das war hier immer so die Frage. Dabei muss die Antwort gar nicht unbedingt eindeutig sein, denn schliesslich ist nicht nur das eine oder andere möglich oder richtig(er).
Aber dazu muss ich etwas ausholen… beim ersten Kind verfuhren wir noch recht streng nach „Beikostfahrplan“. Wir wussten es ja nicht besser und diese Pläne flattern einem ja mit jedem Brei-Müsterli ins Haus… auch „Experten“ wie die Mütterberatung und das Internet gaben vor, wie das so läuft mit der Beikosteinführung. Weiterlesen

Verlosung: Avent 4-in-1-Babynahrungszubereiter

Philips ist bekannt für innovative Produkte für unseren Alltag, v.a. auch für Eltern und Kinder. Aktuell wurde gerade der Avent 4-in-1-Babynahrungszubereiter. Ich hätte ihn ja zu gerne für Euch getestet, jedoch sind meine Kinder wie Ihr wisst dem Breialter längst entwachsen. Stattdessen darf ich heute ein Exemplar des 4-in-1 an Euch verlosen – na, das ist doch auch was! 🙂 Aber zuerst ein paar Infos dazu:
Philips_Avent_4_in_1_SCF875_02_InUse3Mit dem Avent 4-in-1 Babynahrungszubereiter möchte Philips das Bedürfnis vieler Eltern erfüllen, mit möglichst wenig (Zeit)aufwand für ihr Kind aus frischen Zutaten selber eine Mahlzeit zuzubereiten. 4-in-1 bedeutet nicht nur Mixen und Dampfgaren sondern auch Aufwärmen und Auftauen. Somit hat man ein einziges Gerät, das nur für die Mahlzeit des Babys benutzt wird. Der grosszügige Becher bietet Platz für bis zu vier Mahlzeiten. Da mit der Zeit das Kind auch grössere Stückchen in seiner Mahlzeit verträgt, lässt sich die Konsistenz beim Mixen entsprechend einstellen. Die schonende Garung stellt zudem sicher, dass die Vitamine und Nährstoffe der Lebensmittel erhalten bleiben.

Kurzer Steckbrief:

Philips_Avent_4_in_1_SCF875_02_InUse6

  • 4-in-1-Design: Dampfgaren, Mixen, Auftauen und Aufwärmen in einem einzigen Becher
  • Gleichmässiges Garen aller Zutaten dank einzigartiger Dampfzirkulation
  • Zum Mixen einfach den Becher umdrehen und verriegeln
  • Grosser 1‘000 ml Becher für die Zubereitung von bis zu vier Mahlzeiten gleichzeitig
  • 120 ml Vorratsbecher zum Aufbewahren von Speisen
  • Komfortable Aufwärm- und Auftaufunktion
  • Benachrichtigung per Signalton
  • Zugriff auf den Wassertank
  • Einfache Säuberung: Becher und Messer sind spülmaschinenfest
  • Rezeptbuch mit Tipps zum Füttern und feinen Rezepten

Verlosung eines Philips Avent 4-in-1-Babynahrungszubereiters

Die Verlosung findet auf meiner Facebookseite statt. Wer keinen Account hat, darf aber auch hier kommentieren (in dem Fall bitt. Lest Euch einfach vorher die Teilnahmebedingungen auf meiner Seite durch.

Quelle für Text und Bilder: Philips
Wir bedanken uns herzlich bei Philips für das zur Verfügung Stellen des Produkts!

Der erlauchte Kreis

Heute Nachmittag war Babytreff. Sechs Frauen, sechs Babys. Ist immer lustig, immer spannend. Zu sehen wie sich die Babys, die alle etwa gleich alt sind entwickeln, zu hören, was die anderen Mütter, die auch alle etwa gleich alt sind, so erleben, was sie für Sorgen haben, was für einen Rhythmus, wie die Kinder schlafen, ob sie schon Brei essen etc. Man spricht aber auch über Hausbau, beklagt sich über hilflose Ehemänner und tauscht Kuchenrezepte aus. Wow! Nun gehöre ich also auch in den erlauchten Kreis der hoffentlich noch nicht verzweifelten Hausfrauen. Fühlt sich irgendwie gut an. Nur das Haus fehlt noch 😉 Trotzdem: Gefühlt vor nicht allzu langer Zeit habe ich noch meinem Bruder ins Auto – sorry – gereihert, weil ich im Hubraum (angesagtes, mittlerweile geschlossenes Partylokal hierzulande) einen Long Island Ice Tea zu viel getrunken hatte. Nein, ich war nicht 16, ich war 28 und ja, das kann man noch machen mit 28 wenn man unverheiratet und ohne Kinder ist. Zu lauter Rockmusik herumtoben, Leute anrempeln, Fremden zuprosten und erst um 5 Uhr in der Früh nach hause fahren. Das mache ich dann vielleicht wieder wenn ich 48 bin und mein Mann und ich uns mal die Kante geben wollen nachdem wir richtig gut gegessen, viel Wein getrunken und uns über die Schulnoten, Marotten und Launen unserer drei halbwüchsigen Kids den Mund fusslig geredet haben. Ja, das wär‘ lustig, das wär‘ schön. Ich freu‘ mich schon drauf!