Ein Unternehmen, eine Kita

Die Hilti AG ist eine der wenigen internationalen Konzerne, die Liechtenstein hervorgebracht hat und die auch einigen Leuten ein Begriff sein sollte, sieht man doch auch ausserhalb des Landes vielerorts den berühmten, roten Hilti-Werkzeugkoffer oder die Hilti-Bohrmaschine oder, oder, oder… Schweife ich jetzt in die Wirtschaft ab? Nein. Aber ich möchte an dieser Stelle mal wertschätzen, was die Hilti für einen, wenn auch sehr kleinen, Teil ihrer Mitarbeiter getan hat, die Kinder haben. Die Hilti liess eine Kita bauen, eigens für diesen Zweck und zwar direkt auf dem Firmengelände. Sicherlich sind es nur eine Hand voll Mitarbeiter(innen), die von dieser Kita profitieren und gratis wird es auch nicht sein, dennoch finde ich es eine nette Geste und v.a. ein wichtiges Zeichen in einem Land, in dem die Regierung in Sachen Ausbau von Kinderbetreuung null-komma-nichts unternimmt und die Wartelisten lange sind. Dies hier ist kein Pro-Kita-Beitrag da der Trend, v.a. (logischerweise) bei den Müttern, die es sich leisten können, eher dahin geht, dass die Kinder ihre wertvolle (Klein)kindheit zu einem Grossteil ihrer Zeit zuhause bzw. im engen Umfeld der Familie verbringen dürften, aber es ist nun mal Fakt, dass in vielen Familien beide Partner zu einem gewissen Prozentsatz arbeiten wollen oder müssen und deshalb darauf angewiesen sind, dass die Kinder an einem gewissen Zeitraum in der Woche fremdbetreut werden müssen, gerade wenn keine Grosseltern oder andere Verwandten in der näheren Umgebung wohnen oder sonstwie nicht abkömmlich sind. Gerade bei der Hilti AG mag dies durchaus der Fall sein, da sie viele Arbeitnehmende beschäftigt, die nicht direkt aus Liechtenstein stammen.
Hier übrigens ein Bild der Kita. Sie ist schlicht und aus Holz und obwohl an einer Hauptverkehrsstrasse gelegen, ist sie ein wenig abgeschirmt, zumindest der äussere Spielbereich. Leider habe ich online kein Bild der fertigen Kita gefunden. Da gab es letztens eins in einem Magazin, das den der Strasse abgewandten und nicht einsehbaren Teil zeigt, in deren Mitte ein Baum gepflanzt ist, ähnlich unserem Innenhof (in dem auch irgendwann ein Baum stehen soll 😉

Den Architekturwettbewerb gewann übrigens auch unser Architekturbüro 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s