10 Monate Mäuschen

Nun schreibe ich doch noch mal ein Monats-Update. Einfach so. Weil 10 so ’ne Zahl ist, und ach, wenn sie erst mal jährig ist, gibt’s nur noch Jahresupdates. Viel hat sich allerdings nicht getan. Sie arbeitet einfach fleissig an ihren neuen „Skills“ 😉 Weiterlesen

Frisches Schuhwerk mit Dosenbach

Der Frühling ist bei uns immer die Zeit, in der wir ratlos vor dem Schuhregal stehen. Von gefühlt gestern auf heute wurde es warm und trocken – zu warm für die Winterstiefel. Der Griff zu den Turnschuhen aus dem Herbst offenbart dann aber meist ein „ups, zu klein!“, gefolgt mit panischem Stürmen des nächsten Schuhgeschäfts, wo, grosse Überraschung, die Auswahl bereits dezimiert ist, weil die anderen im Gegensatz zu mir daran gedacht haben, sich rechtzeitig um frühlingstaugliches Schuhwerk zu kümmern.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAAber dieses Jahr hatten wir Glück und durften von Dosenbach zwei Modelle für die Grossen testen. Für meinen Sohn gab es „Elefanten“ – diese Marke kenne ich noch aus meiner Kindheit, da meine Eltern auch oft welche für mich kauften. Ich erinnere mich an einen roten Schnürschuh mit dem roten Elefäntli darauf, den ich offenbar gerne trug 😉 Das rote Logo prangt noch immer auf der Schuhsohle.
Für die Maus wurde es ein Modell von „Cupcake Couture“ mit süssen Pünktchen.
Das Modell des Grossen hat Klettverschlüsse, die er einfach selber auf- und zu machen kann. Ich mochte diese als Kind auch am meisten, weil das schneller und einfacher geht als Binden 😉
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERADas Modell für die Maus sieht aus wie ein Schnürschuh, ist aber keiner. Die Bänder sind elastisch, man kann einfach reinschlüpfen, ohne schnüren zu müssen.
Beide Modelle machen von der Verarbeitung her einen guten Eindruck und bis jetzt halten sie auch 😉 Mir ist es nämlich beim Schuhkauf wichtig, nicht das Modell vom Billigdiscounter zu wählen, da ich damit wirklich schlechte Erfahrungen gemacht haben. Nach nur wenigen Tagen wiesen sie deutliche Gebrauchsspuren an der Kappe auf und nach 2-3 Wochen löste sich schon die Sohle, zumindest beim Grossen, der seine Schuhe eben nicht gerade schont 😉
Auch das Design gefällt mir und die Schuhe sehen hochwertig aus. Das Jungenmodell hat sogar Lederelemente. Trotzdem sind die Schuhe nicht zu teuer.
Das einzige, was für mich ungewohnt ist, ist die harte Sohle, denn als die Kinder noch klein waren, habe ich immer darauf geachtet, dass die Sohlen biegsam sind, wobei das glaube ich in diesem Alter wirklich nicht mehr relevant ist.

Mein Tipp übrigens für gesunde Kinderfüsse: ganz viel barfuss laufen – zuhause und im Garten (bei warmem Wetter natürlich 😉 sind meine Kinder immer barfuss unterwegs 😉

Wir bedanken uns herzlich bei Dosenbach für die Testmöglichkeit! 

Produktvorstellung: Hausschuhe von mamastore.ch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich durfte wieder mal eine Neuigkeit aus dem Mamastore testen, dessen liebevoll ausgewählte Produkte mich stets überzeugten. Heute stelle ich Euch die Kinder-Hausschuhe vor, die in den verschiedensten Designs im Shop erhältlich sind. Die Schuhe sind sehr leicht, verfügen über ein dünnes, biegsames Söhlchen und der Stoff ist mit Klett zu verschliessen. Die Schuhe sind nicht nur liebevoll gestaltet, sondern engen dank der grosszügigen Masse auch nicht ein. Trotzdem können sie dank dem Klett so verschlossen werden, dass sie super am Fuss halten. Ich war zuerst skeptisch, ob meine Tochter sie anziehen würde da meine Kinder ja am liebsten barfuss sind, aber sie hatte Freude an den Schuhen, zog sie gleich selber an und lief damit herum.
Der Stoff bzw. das Innenmaterial besteht zu 100% aus Baumwolle, was sehr angenehm zu tragen ist. Auch die Öffnungen erlauben dem Fuss zu „atmen“.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gleich selber angezogen 🙂

Laut Mamastore „durchliefen und bestanden die Hausschuhe eine anspruchsvolle Zertifizierung und wurden von einem Komitee von Gesundheitsexperten zugelassen“. Die Höhe des Schuhes stütze den Fuss und gewährleiste eine gesunde Entwicklung. Das glaube ich gerne, denn so lange wie ich die Inhaberin, die selber auch Mama ist, nun schon kenne, weiss ich auch, dass sie ihre Produkte sehr sorgfältig auswählt. Insbesondere auch hier war ihr nebst Aussehen und Komfort wichtig, dass die Schuhe nicht aus einer Billigproduktion aus Fernasien stammen und nicht geprüft wurden. Ein Kind, das seine ersten Schritte tut, soll sie in gesundem Schuhwerk machen. Meine Maus ist natürlich keine Laufanfängerin mehr aber sie kann schon sagen „wenn der Schuh drückt“ und das tat er nicht. Das Produkt wirkt auf mich also durchaus als geeignet, auch für kleinere Kinder. Nicht nur für zuhause, sondern auch für Kita und Kindergarten bieten sich diese Finkli an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Passt 🙂 Hat auch noch Platz zum Reinwachsen

Auch wir als Eltern haben immer darauf geachtet, dass die Kinder gute Schuhe tragen, auch wenn diese einiges mehr kosten als die vom Billigdiscounter. Aber ich bin überzeugt, dass es sich lohnt, mehr zu investieren. Auf den Füssen muss man schliesslich ein Leben lang gehen und Fehlstellungen etc. belasten einen dann entsprechend. Man kann wirklich viel falsch machen, wenn man den Kindern Schuhe anzieht, die nicht passen oder von schlechter Qualität sind. Schlussendlich merkt man es auch an der Lebensdauer: ein gutes Paar Schuhe kann ich auch noch ein weiteres Kind tragen lassen während die Billigschuhe oft schon nach wenigen Tagen Gebrauch auseinanderfallen.

Erhältlich sind die Hausschuhe übrigens in den Grössen 19-27 und bei der grossen Auswahl an Designs ist sicher für jeden etwas dabei. Auch den Preis finde ich OK, vor allem da es sich um ein europäisches und geprüftes Produkt handelt. Wir bedanken uns herzlich beim Mamastore für die Testmöglichkeit!

 

 

Kinder – immer in Bewegung? (mit Verlosung)

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Migros-Genossenschafts-Bund, welche den Gewinn zur Verfügung stellt – vielen Dank!)

Kinder bewegen sich von Natur aus gerne und oft. Das einzige, was ihre körperliche Bewegung irgendwann eindämmt, ist die Schule… uns als Eltern (und ich denke, dass es so den meisten geht) ist es deshalb wichtig, dass die Kinder jetzt noch aktiv sein können und zwar am liebsten an der frischen Luft. Sie bewegen sich auch drinnen im Spiel oft, aber das ist ja nicht ganz dasselbe. Da ausserdem noch keines unserer Kinder Interesse an Vereinssport oder Sportkursen zeigte (ausser dem Schwimmkurs, hinter dessen Besuch aber wir Eltern standen), sorgen wir dafür, regelmässig Bewegung an der frischen Luft einzubauen. Unter der Woche bleibt es meist bei 1-2 Stündchen vor dem Haus oder auf einem Spielplatz, am Wochenende fahren wir dafür meistens in den Wald, an den Rhein etc. und unternehmen einen Spaziergang, eine kleine Wanderung oder lassen die Kinder mit ihren Rollern mitfahren… bei schlechtem Wetter sind wir oft im Hallenbad anzutreffen. Ansonsten versuchen wir als selber sportlich aktive Eltern unseren Kindern schlicht vorzuleben, dass Bewegung ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehört.
Da wir auch manchmal eine Sportanlage besuchen, auf der es u.a. einen Skaterpark, Spielplatz und eine Tartanbahn gibt, entdeckte mein Sohn dort das Laufen. Aus Jux stichelten wir ihn einmal an, er würde es nicht schaffen, eine Runde herumzurennen (was sind das? 400m?). Da haben wir nicht mit seiner Sturheit gerechnet. Er gab an, sogar 2 Runden zu schaffen und das tat er dann auch tatsächlich und biss sich durch. Danach meinte er spontan, ich könne ihn jetzt für einen Lauf anmelden. Hintergrund: letztes Jahr habe ich die Kinder spasseshalber am Städtle-Lauf in Vaduz angemeldet, es aber nicht mehr rechtzeitig hin geschafft. Heuer werden wir pünktlich sein 😉
Nun habt ihr sicher schon von der „Generation M“ und ihren Versprechen gehört… eines davon lautet:

Bis Ende 2019 ermöglicht die Migros mit ihrem neuen Generation-M-Versprechen mehr als 70’000 Kindern die Gratisteilnahme an über 20 Laufveranstaltungen in der ganzen Schweiz.

SAE_0087

Foto: Migros

Anmelden kann man sich hier für den Volkslauf seiner Wahl.
Der Hintergrund dieses Versprechens der Migros ist das Engagement für Familien und die Förderung der Freude an der Bewegung bei Kindern. Seit Jahren ist die Migros auch Hauptsponsor der wichtigsten Volksläufe. So bietet sie bspw. vor Ort Verpflegung, Teilnehmergeschenke und persönliche Fussanalysen von SportXX an.

 

Ihr seid interessiert? Möchtet Euer Kind evtl. an einem der kommenden Volksläufe heuer oder in den nächsten Jahren anmelden? Für einen solchen Lauf und sportliche Betätigung allgemein, braucht es auch geeignete Kleidung und Schuhwerk.
Deshalb darf ich unter allen Bloglesern einen…

Migros-SportXX-Gutschein im Wert von CHF 200.-

…verlosen! Ist das nicht ein toller Preis? Wenn ihr gewinnen wollt, kommentiert hier unter dem Blog oder wahlweise auf Facebook (über das Teilen des Beitrags freue ich mich sehr) und schreibt doch kurz, wie Eure Kinder ihre Freude an der Bewegung ausleben.

Der Gewinner wird in einer Woche gezogen und auf Facebook bekanntgegeben.